Turnen

Turnerinnen feiern historischen Sieg

SID
Pauline Schäfer und Co feierten einen historischen Sieg
© getty

Mit dem ersten Sieg überhaupt über Europameister Rumänien haben die deutschen Turnerinnen beim Dreiländerwettkampf in der Schweiz für eine historische Überraschung gesorgt. Das Team von Cheftrainerin Ulla Koch feierte damit auch eine gelungene Generalprobe für die Weltmeisterschaften, die in rund drei Wochen im chinesischen Nanning stattfinden.

"Wir waren heute dank einer super Mannschaftsleistung besser", sagte Koch, deren Mannschaft auf 220,00 Punkte kam und damit vor Rumänien (219,05) und den Gastgeberinnen aus der Schweiz (212,40) lagen. Beste Deutsche war Pauline Schäfer (TV Pflugscheid-Hixberg) mit 55,60 Punkten hinter der Rumänin Larisa Iordache (58,95) und Giulia Steingruber aus der Schweiz (56,70).

Auch die deutschen Männer von Cheftrainer Andreas Hirsch setzten sich mit 342,80 Punkten klar gegen Rumänien (338,35) und die Schweiz (337,35) durch. Der 35-malige deutsche Meister Fabian Hambüchen (Wetzlar/84,90) belegte Rang drei hinter dem Rumänen Andrei Muntean (86,50) und dem Schweizer Eddy Yusof (85,60).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung