Tischtennis

Dimitrij Ovtcharov mit Fakel Orenburg vor Einzug ins Champions-League-Finale

SID
Dimitrij Ovtcharov steht mit Fakel Orenburg vor dem Einzug ins Champions-League-Finale.
© getty

Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov (Hameln) hat bei seinem Klub Fakel Orenburg ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Beim klaren 3:0 des Titelverteidigers im Halbfinalhinspiel der Champions League bei Sporting Lissabon sicherte Ovtcharov den Russen mit einem 11:7, 11:4 und 11:4 gegen den Portugiesen Diogo Carvalho den entscheidenden dritten Punkt.

Zuvor hatten auch der Weißrusse Wladimir Samsonow (gegen den Nigerianer Quadri Aruna) und der Japaner Jun Mizutani (gegen den Portugiesen Joao Monteiro) ihre Einzel gewonnen und Orenburg für das Rückspiel am 6. April (14.00 Uhr) eine perfekte Ausgangssituation verschafft.

Ovtcharov hatte in den vergangenen Wochen an einer Kapselentzündung an der rechten Hüfte laboriert und die deutschen Meisterschaften sowie das World-Tour-Turnier in Doha/Katar verpasst.

Im zweiten Halbfinale stehen sich TTF Liebherr Ochsenhausen und Vorjahresfinalist Borussia Düsseldorf am Freitag (19.00 Uhr) gegenüber.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung