World-Team-Cup: Doppelsieg für Chinas Tischtennis-Asse

SID
Sonntag, 25.02.2018 | 18:13 Uhr
China konnte sich auch in diesem Jahr den Turniersieg sichern.
© getty

Chinas zuletzt kriselnde Weltmeister haben beim World Team Cup in London gut zwei Monate vor der Team-WM in Halmstad eine Duftmarke gesetzt. Die in Bestbesetzung angetretenen Viertelfinal-Bezwinger von Europameister Deutschland gewannen im Endspiel die Neuauflage des Olympia-Finales von 2016 gegen Japan 3:0 und holten damit ohne Satzverlust den international drittwichtigsten Mannschafts-Titel.

Auch im Damen-Turnier, für das sich das deutsche Team nicht qualifiziert hatte, siegten die WM-Champions aus dem Reich der Mitte (ebenfalls 3:0 gegen Japan).

Für die im Vorjahr wankend erscheinenden Kräfteverhältnisse bei den Herren besitzt Chinas Erfolg nur begrenzten Aussagewert.

Deutschland ohne Ovtcharov

Die deutsche Mannschaft war bei ihrem 0:3 gegen die Chinesen sowohl ohne den an Rückenproblemen laborierenden Weltranglistenersten Dimitrij Ovtcharov angetreten.

Der Weltranglistendritte und Rekordeuropameister Timo Boll hatte wegen einer planmäßigen Wettkampfpause erst gar nicht die Reise auf die Insel angetreten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung