Tischtennis

World-Cup: Boll und Ovtcharov im Viertelfinale

SID
Timo Boll zog beim World Cup in Lüttich ins Viertelfinale ein
© getty

Timo Boll (Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) sind beim Tischtennis-World-Cup in Lüttich ins Viertelfinale eingezogen. In seinem Auftaktmatch bezwang der 36-Jährige Boll den Brasilianer Gustavo Tsuboi mit 4:0 und hat bei seiner 14. Teilnahme nun schon einen harten Brocken aus dem Weg zu räumen.

Boll trifft im Viertelfinale am Samstagabend auf den chinesischen Shootingstar Lin Gaoyuan (22), die Nummer neun der Weltrangliste. In der nächste Runde käme es dann voraussichtlich zum Duell mit Weltmeister und Olympiasieger Ma Long (China).

Lüttich ist für Boll ein gutes Pflaster: 2005 hatte der Rekordeuropameister in Belgien seinen zweiten World-Cup-Triumph nach 2002 (Jinan) gefeiert. Dabei räumte er alle drei Chinesen aus dem Weg: Wang Liqin, Ma Lin und im Finale Wang Hao.

Der zweimalige Bronzemedaillengewinner Ovtcharov startete mit einem 4:1 gegen den Ukrainer Kou Lei in das mit 150.000 Dollar dotierte Turnier. Nächster Gegner des Weltranglistenvierten ist Alexander Schibajew (Russland).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung