Tischtennis: Borussia Düsseldorf verlängert mit dem Coach

Düsseldorf verlängert mit Trainer Heister

SID
Donnerstag, 17.11.2016 | 15:20 Uhr
Danny Heister bleibt in Düsseldorf
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf setzt weiter auf Cheftrainer Danny Heister. Der Vertrag mit dem Niederländer wurde vorzeitig um ein Jahr bis 2018 verlängert. Heister, der am Freitag seinen 45. Geburtstag feiert, geht im Sommer bereits in seine achte Saison beim Serienmeister.

"Es gibt weltweit keinen besseren Verein als Borussia Düsseldorf. Ich freue mich sehr, auch in Zukunft weiter Teil dieses Klubs zu sein", sagte Heister. Der dreimalige Olympia-Teilnehmer hatte das Amt 2010 übernommen und mit dem Verein in sechs Spielzeiten zwölf Titel geholt.

"Wir wollen mit der frühen Vertragsverlängerung ein Zeichen setzen und ihm gleichzeitig unser Vertrauen aussprechen. Danny steht für unsere Erfolge in den letzten Jahren, aber auch für die Weiterentwicklung jedes einzelnen Spielers", sagte Manager Andreas Preuß.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung