Düsseldorfs Saisonstart noch ohne Boll

SID
Donnerstag, 08.09.2016 | 16:38 Uhr
Timo Boll verletzte sich bei Olympia im Bronze-Spiel
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Noch ohne Olympia-Fahnenträger Timo Boll muss der deutsche Meister Borussia Düsseldorf sein Bundesliga-Auftaktspiel am Sonntag bei TTF Ochsenhausen bestreiten.

Der EM-Rekordchampion steigt nach Angaben der Rheinländer aufgrund seiner Nackenverletzung aus dem Olympia-Turnier in Rio de Janeiro erst zum Ende der laufenden Woche wieder ins Training ein. Einen Termin für Bolls Saisondebüt nannten die Borussen nicht.

Boll war in Rio im Spiel der deutschen Herren-Mannschaft um Bronze gegen Südkorea (3:1) ein Halswirbel herausgesprungen. Nach einer längeren Behandlung spielte der 35-Jährige trotz anhaltend starker Schmerzen weiter und trug mit insgesamt zwei Punkten entscheidend zum Medaillengewinn bei.

Düsseldorf steigt als letzte Mannschaft ins Meisterschafts-Rennen der insgesamt neun Teams im Oberhaus ein. Am ersten Spieltag war der Double-Gewinner spielfrei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung