Nach Coup gegen Südkorea

DTTB-Damen im WM-Viertelfinale

SID
Donnerstag, 03.03.2016 | 09:08 Uhr
Petrissa Solja wurde 2013 Europameisterin
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Damen spielen bei der Mannschafts-WM in Kuala Lumpur im Viertelfinale (12.30 Uhr MEZ) um eine Medaille.

Die Europameisterinnen um die Weltcup-Dritte Petrissa Solja düpierten den Weltranglistenfünften Südkorea mit einem überraschend deutlichen 3:0-Erfolg und treffen in Runde der besten Acht auf Vizeweltmeister Japan.

In der Vorrunde hatten die WM-Fünften gegen die Asiatinnen ebenfalls überraschend mit 3:2 die Oberhand behalten.

Gegen Südkorea düpierte die ehemalige Doppeleuropameisterin Sabine Winter (Kolbermoor) im Auftaktspiel die 47 Plätze höher notierte Weltranglistenelfte und Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun mit 3:2 und legte damit schon den Grundstein zum Coup der WM-Fünften.

Solja schafft Break

Solja schaffte anschließend gegen Seo Hyowon durch ein klares 3:0 ebenfalls ein Break gegen eine höher eingestufte Kontrahentin, ehe die frühere EM-Zweite Irene Ivancan (Istanbul) durch ein 3:1 gegen Park Youngsook den Überraschungserfolg für die Mannschaft von Bundestrainerin Jie Schöpp perfekt machte.

Bei WM-Turnieren haben Damen-Mannschaften des DTTB bislang zwei Titel und sechs weitere Medaillen gewonnen. Zuletzt standen die DTTB-Damen 2010 in Moskau mit Bronze auf dem Podium.

Die deutschen Herren greifen nach dem verpassten Einzug in die Zwischenrunde der besten zwölf Teams erst wieder am Freitag ins WM-Geschehen ein. Der Gegner der WM-Zweiten für die Platzierungsrunde um die Ränge 13 bis 20 steht noch nicht fest.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung