Nach den enttäuschenden German Open

Ovtcharov in Weltrangliste im Sinkflug

SID
Mittwoch, 03.02.2016 | 11:00 Uhr
Neben Dimitrij Ovtcharov verloren weitere sieben von zehn Aktiven beim DTTB an Boden
© getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Für Dimitrij Ovtcharov und Co. ist die neue Tischtennis-Weltrangliste nach den enttäuschenden German Open kein Grund zur Freude. Ovtcharov fiel um eine Position auf Platz fünf zurück, während Timo Boll als Nummer neun notiert ist.

Insgesamt verloren acht von zehn Aktiven im Aufgebot des DTTB für die Team-WM in Kuala Lumpur an Boden. Hinter Ovtcharov und Boll wird der frühere EM-Dritte Bastian Steger auf Rang 40 formal als neue Nummer drei im Team von Vizeweltmeister Deutschland geführt.

WM-Champion Ma Long festigte unterdessen durch seinen erneuten German-Open-Erfolg seine Führung vor nun wieder drei Kollegen aus Chinas Weltmeister-Mannschaft.

Bei den Damen fiel die Weltcup-Dritte Petrissa Solja aus den Top 15 auf den 17. Rang. Vor der deutschen Meisterin sind Han Ying auf Rang neun und nun auch wieder die ehemalige EM-Zweite Shan Xiaona weiter auf Platz 16 gelistet, nachdem für die DTTB-Spielerinnen in Berlin spätestens im Achtelfinale Endstation war. Spitzenreiterin ist unverändert die chinesische WM-Zweite Liu Shiwen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung