Boll-Team gewinnt zum vierten Mal in Folge

Düsseldorf zum 24. Mal Pokalsieger

SID
Samstag, 09.01.2016 | 18:13 Uhr
Timo Boll und Borussia Düsseldorf schlugen im Endspiel Fulda-Maberzell
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Angeführt von Rekordeuropameister Timo Boll hat Borussia Düsseldorf zum 24. Mal den deutschen Pokal gewonnen. Der deutsche Rekordmeister setzte sich im Endspiel des Final Four in Ulm 3:2 gegen den TTC Fulda-Maberzell durch und stellte mit dem vierten Triumph in Folge den eigenen Rekord von 1997 aus der Ära Jörg Roßkopf ein.

Dabei standen sich Düsseldorf und Fulda im Finale zum vierten Mal in Serie gegenüber. Die Borussia hatte zuvor in der Vorschlussrunde 3:0 gegen den TTC Bergneustadt gewonnen, Vizemeister Fulda schaltete den Bundesliga-Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken mit 3:1 aus.

Boll absolvierte seine Spiele drei, vier und fünf nach langer Verletzungspause infolge einer Knie-Operation. Der 34-Jährige gab sich bei seinen Auftritten keine Blöße, tat sich im Endspiel beim 3:2-Erfolg gegen Xi Wang aber zeitweise schwer. Den entscheidenden Punkt sicherte er mit einem 3:0 gegen Ruwen Filus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung