Tischtennis

Ovtcharov Weltcup-Dritter

SID
Dimitrij Ovtcharov hat beim Weltcup im schwedischen Halmstad Platz drei belegt
© getty

Der zweimalige Europameister Dimitrij Ovtcharov (27) hat beim Weltcup im schwedischen Halmstad Platz drei belegt. Der Weltranglistenfünfte vom russischen Champions-League-Sieger Fakel Orenburg gewann im kleinen Finale gegen den Japaner Jun Mizutani 4:2.

"Ich bin froh, dieses schwere Spiel gewonnen zu haben. Damit habe ich meine Position als bester Nicht-Chinese der Welt bestätigt", sagte Ovtcharov: "Nach den vielen Spielen in der Champions League und nun beim World Cup werde ich nun zwei Tage regenerieren, bevor es zu den Polish Open geht."

Zuvor hatte Ovtcharov das Halbfinale gegen den chinesischen Weltmeister Ma Long chancenlos 0:4 verloren. "Ma Long ist ein unglaublich kompletter Spieler, gegen den man in keiner Sekunde schwächeln darf", hatte Ovtcharov vor dem Duell gesagt.

Für "Dima", den einzigen deutschen Starter in Schweden, war es die zwölfte Niederlage im zwölften Duell mit Ma Long. Der Ausnahmekünstler aus dem Reich der Mitte holte sich den Titel im Finale gegen seinen Landsmann Fan Zhendong (4:0).

Der Weltcup ist nach Olympia und den WM-Wettbewerben das drittwichtigste Interkontinental-Turnier der Tischtennis-Welt und mit 150.000 Dollar dotiert. Ma Long erhielt 45.000 Dollar, Fan Zhendong durfte sich mit 25.000 Dollar trösten. Für Ovtcharov blieben 15.000 Dollar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung