Aus für Boll gegen WM-Partner

SID
Samstag, 21.03.2015 | 21:45 Uhr
Timo Boll ist bei den German Open ausgeschieden
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 1
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Ausgerechnet gegen seinen künftigen WM-Partner Ma Long hat Deutschlands Star Timo Boll (Düsseldorf) seine Hoffnungen auf den fünften German-Open-Erfolg begraben müssen. Der EM-Rekordchampion musste sich beim Heimspiel in Bremen dem chinesischen Weltranglistenersten im Viertelfinale letztlich chancenlos mit 0:4 geschlagen geben.

"An die WM denkt man in solchen Spielen noch nicht. Natürlich hätte ich gerne vor eigenem Publikum für eine Überraschung gesorgt, aber Ma steht schließlich nicht von ungefähr auf Platz eins, so dass ich mich auch nicht zu sehr ärgern muss", meinte Boll zur misslungenen Revanche für seine Niederlage im WM-Viertelfinale von 2013 in Paris.

Bei der bevorstehenden WM in Suzhou (26. April bis 3. Mai) tritt Boll mit Ma im Doppel an und darf sich große Hoffnungen auf seinen ersten WM-Titel machen.

Filus verkauft sich teuer

Trotz des Einzel-K.o. für den 34-Jährigen, der im Achtelfinale das deutsche Duell mit dem nach sechs Monaten Pause zurückgekehrten Ex-Juniorenweltmeister Patrick Baum (Fulda) 4:0 gewonnen hatte, haben die Gastgeber am Sonntag an der Weser noch insgesamt vier Eisen im Feuer: Der Olympia-Dritte und Titelverteidiger Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) erreichte im Einzel ebenso das Semifinale (gegen Ma) wie sensationell auch die Berliner Doppel-Europameisterin Petrissa Solja.

Außerdem stehen Boll und sein Klubkollege Patrick Franziska sowie Solja und ihre Vereinskameradin Shan Xiaona in Doppel-Endspielen.

Für die übrigen Aktiven des DTTB hingegen war am Samstag Schluss. Vizemeister Ruwen Filus (Fulda) verkaufte sich im Viertelfinale gegen Ovtcharov beim 2:4 teuer, während der einheimische EM-Dritte Bastian Steger genauso schon im Achtelfinale ausschied wie Vorjahressiegerin Shan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung