Tischtennis

WM 2017 wohl in Deutschland

SID
Timo Boll ist Deutschlands bekanntester Tischtennis-Spieler
© getty

Die Tischtennis-WM 2017 findet voraussichtlich in Deutschland statt. Der DTTB erhielt auf dem Kongress des Weltverbandes ITTF als einziger Bewerber den Zuschlag für die Wettbewerbe im Einzel und Doppel allerdings unter dem Vorbehalt, dass noch eine geeignete Ausrichter-Stadt präsentiert wird.

Bislang hat sich der DTTB noch auf keinen Kandidaten festgelegt.

Die Suche nach WM-Gastgeberstädten fällt international aufgrund der Turnierdimensionen von gut 1000 Aktiven aus über 100 Nationen seit Jahren immer schwerer. Die ITTF-Führung berät deswegen am Freitag in Japans Hauptstadt über eine spätestens ab 2017 geltende Verkleinerung der WM-Turniere.

"Eine WM auszurichten, ist längst auch eine Frage von Hallenkapazitäten und Kosten. Eine Reduzierung würde uns sehr helfen", sagte der DTTB-Chef und künftige ITTF-Chef Thomas Weikert (Limburg) in Tokio.

Im nächsten Jahr findet die Einzel-WM im chinesischen Suzhou statt. 2016 ist Malaysias Metropole Kuala Lumpur Schauplatz der Mannschafts-Titelkämpfe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung