Tennis

Tennis - ATP-Masters in Madrid: Alexander Zverev heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Alexander Zverev steht im Achtelfinale von Madrid.

Heute stehen beim ATP-Masters in Madrid die Achtelfinals an. Wo ihr Alexander Zverev, Roger Feder, Rafael Nadal und Co. im TV, Livestream oder Liveticker verfolgen könnt, erfahrt ihr hier.

Du liebst Tennis und willst die WTA kostenlos verfolgen? Dann schnappe dir jetzt den DAZN-Probemonat!

ATP-Masters in Madrid mit Alexander Zverev heute live im TV und Livestream

Die Übertragungsrechte liegen beim Pay-TV-Sender Sky, der an Tag vier ab 11.55 Uhr auf Sendung geht und bis in den Abend Live-Tennis aus Madrid zeigt. Ausgestrahlt werden die Partien auf Sky Sport 1 HD. Als Kommentatoren fungieren Stefan Hempel, Sascha Roos, Paul Häuser, Markus Gaupp und Jonas Friedrich.

Neben der Übertragung im Pay-TV bietet Sky seinen Kunden mit Sky Go auch einen Livestream an, der im Abonnement enthalten ist.

Im Free-TV sind das Masters und damit auch die Achtelfinals nicht zu sehen. Lediglich Highlights sind beispielsweise auf Sky Sport News HD frei empfangbar.

ATP-Masters 2019 in Madrid heute im Liveticker

Eine gute Alternative zur Übertragung im TV und Livestream bietet SPOX mit seinem altbewährten Liveticker. Breakbälle? Lange Ballwechsel? Matchbälle? Hier verpasst ihr keine wichtige Szene und könnt ausgewählte Matches auch von unterwegs aus verfolgen. Los geht es mit dem Duell zwischen Fabio Fognini und Dominic Thiem. Weitere Spiele, die wir heute im Ticker begleiten:

ATP-Masters 2019 in Madrid: Zeitplan und Spielansetzungen am Donnerstag

Das Turnier in Spaniens Hauptstadt gehört zur Kategorie der Masters 1000. Damit gehört der Wettbewerb nach den Grand Slams und den ATP-Finals zu den wichtigsten auf der Tour.

Je nach Länge der einzelnen Matches variieren die Startzeiten. Klar ist bei der Ansetzung nur die Reihenfolge und ein ungefährer Zeitplan der Achtelfinals.

UhrzeitSpieler 1Spieler 2
12.00Marin Cilic (Kroatien)Laslo Djere (Serbien)
13.30Fabio Fognini (Italien)Dominic Thiem (Österreich)
14.00Novak Djokovic (Serbien)Jamie Chardy (Frankreich)
15.00Kei Nishikori (Japan)Stan Wawrinka (Schweiz)
16.00Roger Federer (Schweiz)Gael Monfils (Frankreich)
16.30Stefanos Tsitsipas (Griechenland)Fernando Verdasco (Spanien)
17.30Hubert Hurkacz (Ungarn)Alexander Zverev (Deutschland)
20.00Rafael Nadal (Spanien)Frances Tiafoe (USA)

Alexander Zverev in Madrid: Sieg gegen Ferrer - Ende der Krise?

Die Sandplatz-Saison läuft für Alexander Zverev bislang nicht nach Plan. Zuletzt setzte es ein Viertelfinal-Aus beim ATP-Turnier in München, wo er die beiden Jahre zuvor als Sieger triumphierte. Die Konsequenz: Zverev verlor einen Platz in der Weltrangliste und steht nun auf vier.

Am Mittwoch zeigte sich der Deutsche jedoch formverbessert. Zwar lag er gegen David Ferrer zunächst 1:4 zurück, bewies dann aber Kampfeswillen und fertigte den Lokalmatadoren mit 6:4 und 6:1 ab. Das Spiel war von besonderer Bedeutung, weil Ferrers Niederlage gleichzeitg dessen Karriereende bedeutete - das kündigte der 37-Jährige zuvor an.

Nun ist Zverev der letzte verblienene Deutsche im Turnier - Philipp Kohlschreiber scheitere an Frances Tiafoe - und darf sich sogar Hoffnungen auf das Viertelfinale machen.

Tennis in Madrid: Alexander Zverev trifft auf Hubert Hurkacz

Immerhin bekommt es Zverev dort nicht mit einem Kaliber der Sorte Rafael Nadal oder Roger Federer zu tun, sondern mit einem Qualifikanten. Hubert Hurkacz heißt der Mann, stammt aus Polen und schaffte als Qualifikant den Weg ins Hauptfeld.

Unterschätzen darf man den 22-Jährigen allerdings nicht. Mit einer Größe von 1,96 Meter ist er aufschlagstark und schaltete am Mittwoch Lucas Pouille (Frankreich) aus. Zverev wird also gewarnt sein.

ATP Masters in Madrid: Zverev triumphierte 2018

Nichtsdestotrotz geht Zverev natürlich als Favorit in die Begegnung. Und dass ihm das Turnier in Madrid liegt, zeigte der Rechtshänder schon im Vorjahr. Da triumphierte er nämlich und fuhr so einen seiner zehn ATP-World-Tour-Siege ein. Sein Finalgegner war damals der Österreicher Thiem.

  • ATP in Madrid - Die Sieger der letzten zehn Jahre im Überblick:
JahrSiegerFinalgegnerErgebnis
2018Alexander ZverevDominic Thiem6:4, 6:4
2017Rafael NadalDominic Thiem7:6, 6:4
2016Novak DjokovicAndy Murray6:2, 3:6, 6:3
2015Andy MurrayRafael Nadal6:3, 6:2
2014Rafael NadalKei Nishikori2:6, 6:4, 3:0 Aufgabe
2013Rafael NadalStanislas Wawrinka6:2, 6:4
2012Roger FedererTomáš Berdych3:6, 7:5, 7:5
2011Novak DjokovicRafael Nadal7:5, 6:4
2010Rafael NadalRoger Federer6:4, 7:6
2009Roger FedererRafael Nadal6:4, 6:4

WTA in Madrid heute im Livestream

Dieser Tage spielen nicht nur die Herren ihre Matches in Madrid aus, auch die Damen-Tour ist auf dem Sand der spanischen Hauptstadt zu Gast. Wenn ihr die Viertelfinals heute live sehen wollt, könnt ihr auf den Livestream von DAZN zurückgreifen - der ist im ersten Monat sogar kostenlos. Hier geht's lang!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung