Montag, 21.11.2016

Feliciano Lopez kritisiert das spanische Tennis

"Spanisches Tennis nicht ewig erfolgreich"

Nachdem die ATP-Finals in London - zumindest im Einzel - wieder ohne spanische Beteiligung stattfanden, hat sich Feliciano Lopez zur Situation im spanischen Tennis geäußert.

Zwar lag es vor allem an Rafael Nadals Verletzung, dass kein Spanier beim Finale der ATP-Tour antrat. Trotzdem sieht Feliciano Lopez die Hochphase des spanischen Tennis sich ihrem Ende zuneigen.

Erlebe Tennis Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Wir müssen akzeptieren, dass unser Tennis nicht auf ewig erfolgreich sein wird", erklärte Lopez. "Natürlich waren wir ein wenig verwöhnt. Die Leute bei uns haben gedacht, wir würden für immer da sein und alles gewinnen. Es war dasselbe mit Fußball und Basketball, wir haben in beinahe jedem Sport gewonnen. Aber das ist nicht normal."

Lopez ist sich sicher, dass es auch weiterhin große spanische Tennisspieler geben wird, aber die Generation, der auch Lopez angehört, sei einzigartig. "Wir haben den Davis Cup fünf mal in zehn Jahren gewonnen. Das ist riesig."

Alle Infos zum Tennis

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen

Trend

Wer gewinnt die Australian Open 2017?

Novak Djokovic will seinen Titel verteidigen
Novak Djokovic
Andy Murray
Rafael Nadal
Roger Federer
Milos Raonic
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.