ATP-Finals: Dominic Thiem nimmt erstmals teil- und muss gegen Novak Djokovic ran

Thiem: "ATP-Finale macht mich glücklich"

Von SPOX
Donnerstag, 10.11.2016 | 14:31 Uhr
Dominic Thiem freut sich auf seine erste ATP-Finals Teilnahme
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Dominic Thiem gibt bei den ATP World Tour Finals, die am 13. November starten, sein Debüt. Für den Niederösterreicher geht damit ein Traum in Erfüllung. Gleichzeitig ist es für den 23-Jährigen eine Bestätigung für die harte Arbeit, die er in den vergangenen Jahren investiert hat.

"Im letzten Jahr habe ich zugeschaut und gedacht: 'Es ist unmöglich, hierhinzukommen'", gab Thiem in einem ATP-Videointerview zu. "Das sind die Momente, die einen wirklich glücklich und stolz machen", sagte der Österreicher im Hinblick auf seine erste Teilnahme Saisonabschluss der besten Acht.

Erlebe Tennis Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zuletzt trainierte Thiem noch ein paar Tage in seiner Heimat, doch seit Mittwoch weilt die Nummer neun der Welt in London. "Freue mich schon extrem auf die neue Herausforderung, hier in der O2 Arena", schrieb Thiem dazu passend auf seiner Facebook-Seite.

Los geht es für Thiem am Sonntag, wenn er auf den zwölfmaligen Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic trifft, der erst kürzlich seinen Platz als Weltranglistenerster an Andy Murray abtreten musste.

Die Herren-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung