Tennis: ATP World Tour Finals - Tag 1

Djoker dreht Match - Raonic siegt locker

Von SPOX
Sonntag, 13.11.2016 | 23:00 Uhr
Novak Djokovic besiegte Dominic Thiem nach drei Sätzen
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale

Novak Djokovic hat die ATP World Tour Finals insgesamt fünf Mal und zuletzt vier Mal in Serie gewonnen. Auch in der diesjährigen Auflage legt der Serbe einen starken Auftakt hin - trotz frühem Rückstand. Im zweiten Match des Tages bezwang Milos Raonic Gael Monfils ohne Probleme.

Gruppe Ivan Lendl

Novak Djokovic (SRB/2) - Dominic Thiem (AUT/9) 6:7 (8:10), 6:0, 6:2

"Er ist wirklich gut gestartet, und wir haben auf einem echt hohen Niveau gespielt. Ich wollte ihm einfach keinen guten Beginn im zweiten Satz mehr ermöglichen", sagte der Serbe über seine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang.

Thiem konnte Djokovic nur im ersten Satz Probleme bereiten. In dieser Phase brachte sich der Österreicher dank einiger Winner in den Tie-Break brachte und entschied dort den Satz für sich.

Ab dann übernahm der Serbe die Kontrolle über das Match und profitierte außerdem von einigen Unforced Errors des Österreichers.

Dominic Thiem steht jetzt unter Druck. Will er noch ins Halbfinale des Turniers einziehen, so muss sich der Österreicher gegen den Verlierer der Partie Raonic - Monfils durchsetzen.

Djokovic hingegen kann Murray in London wieder vom Tennis-Thron verdrängen. Dafür muss der Serbe seinen Titel erfolgreich verteidigen und zudem mindestens zwei seiner Gruppenspiele gewinnen. Djokovic hatte in den vergangenen vier Jahren in London triumphiert.

Verfolge die ATP-Finals live und auf Abruf auf DAZN

Milos Raonic (CAN/4) - Gael Monfils (FRA/6) 6:3, 6:4

Im zweite Gruppenspiel ließ Milos Raonic dem Franzosen Gael Monfils keine Chance.

Schon im ersten Satz wirkte der Kanadier sehr souverän und ließ Monfils durch sein bärenstarkes Aufschlagspiel keine Antwortmöglichkeit. Nur fünf Punkte überließ Raonic seinem Gegner bei eigenem Aufschlag und schloss Satz eins nach gerade einmal 34 Minuten ab.

Auch im zweiten Satz hatte Monfils keine einzige Break-Chance. Der Weltranglistenvierte beendete das Spiel somit glatt in zwei Sätzen und setzte sich in die Führungsposition der Gruppe "Ivan Lendl".

Die ATP-Finals im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung