Maria Sharapova schlägt nach reduzierter Dopingsperre in Las Vegas auf

Sharapova tritt bei Show-Wettkampf an

SID
Mittwoch, 05.10.2016 | 20:10 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
SoLive
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Maria Sharapova wird eine Woche nach der Reduzierung ihrer Dopingsperre durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS bei einem Show-Wettkampf in Las Vegas auf den Tennis-Court zurückkehren.

Wie die Russin am Mittwoch bekannt gab, werde sie am Montag im Hotelkomplex "Ceasars Palace" bei einem Benefiz-Turnier zugunsten der Stiftung von Musiker Elton John antreten.

Erlebe ausgewählte WTA-Turniere live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ich freue mich riesig, für den guten Zweck auf den Court zurückzukehren", sagte Sharapova: "Ich habe die Teilnahme schon lange geplant." Neben der 29-Jährigen sind bei dem Event auch die Tennis-Legenden John McEnroe (USA) und Martina Navratilova (Tschechien) sowie die Ex-Profis Andy Roddick, Mardy Fish (beide USA) und Mark Philippoussis (Australien) am Start.

Am Dienstag hatte der CAS hat die zweijährige Sperre gegen Sharapova wegen Meldonium-Missbrauchs auf 15 Monate reduziert. Sharapova ist somit am 26. April 2017, viereinhalb Wochen vor Beginn der French Open, wieder auf der WTA-Tour spielberechtigt. Aufgrund der Dopingsperre hatte die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin in dieser Saison unter anderem das Turnier in Roland Garros, Wimbledon, die US Open sowie die Olympischen Spiele in Rio verpasst.

Maria Sharapova im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung