Tie-Break-Tens: Thiem siegt in Wien

Thiem gewinnt Blitzturnier bei Haas-Comeback

Von SPOX
Montag, 24.10.2016 | 10:21 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
FrLive
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
FrLive
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Dominic Thiem hat vor heimischem Publikum in der Wiener Stadthalle das Blitzturnier "Tie Break Tens", das ausschließlich in Match-Tie-Breaks ausgespielt wurde, gewonnen. Der Shooting Star setzte sich unter anderem gegen Andy Murray, Jo-Wilfried Tsonga und Tommy Haas durch, der sein Comeback nach mehr als einem Jahr Verletzungspause gab.

Vor dem Start der Erste Bank Open 500 in Wien gewann Dominic Thiem das Finale des Blitzturniers, das ausschließlich in Match-Tie-Breaks bis zum zehnten Punktausgespielt wurde, gegen den Weltrangslisten-Zweiten Andy Murray mit 10:5 und sicherte sich somit das Preisgeld von 250.000 Dollar.

Erlebe Tennis Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auf dem Weg ins Endspiel gelangen dem Lokalmatador Siege gegen Jo-Wilfried Tsonga, Tommy Haas und Goran Ivanisevic. Im Spiel um Platz drei setzte sich Tsonga gegen Ivanisevic durch (10:8). Der ehemalige Wimbledonsieger Ivanisevic war der älteste Teilnehmer und verblüffte die Zuschauer mit erstaunlich gutem Tennis. Auch Wimbledon-Sensation Marcus Willis trat an, schied aber früh aus.

"Fühle mich auf dem platz wieder richtig gut"

Sieger Thiem resümierte bei der Siegerehrung folgendermaßen: ""In erster Linie freue ich mich darüber, dass ich mich auf dem Platz wieder richtig gut fühle. Mir hat natürlich geholfen, dass ich schon seit Mittwoch hier trainiere. Das war in den letzten Jahren ja nie der Fall, weil ich immer direkt von den Turnieren aus Asien nach Wien gekommen bin. Jetzt habe ich endlich einmal eine längere Vorbereitungszeit, und das hat sich heute schon bezahlt gemacht."

Für Tommy Haas war es dagegen ein erster Test unter Wettkampfbedingungen: "Ich hatte ein paar gute Momente, gute Ballwechsel auch gegen Dominic. Aber es ist ein langer Weg zurück", sagte der ehemalige Weltranglistenzweite am Rande des Turnieres. Haas hatte unlängst angekündigt, dass er sein Comeback für die Australian Open im Januar einplane. Es wäre das bereits fünfte Comeback nach langen Verletzungspausen.

Alle Infos zum Tennis

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung