Dienstag, 11.10.2016

Spickzettel: Andy Murrays Matchplan öffentlich

Spickzettel: Andy Murray beschwert sich

Turniersieg in Peking, Freilos in Shanghai: Andy Murray könnte sich vor dem Duell mit Steve Johnson (Mi., 14 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) bester Laune erfreuen. Doch der Schotte ist sauer über pikante Filmaufnahmen, die während des Peking-Finals gegen Grigor Dimitrov gezeigt wurden. Im Mittelpunkt steht dabei ein Taktik-Spickzettel.

Mit 6:4 und 7:6 entschied der Weltranglistenzweite das Finalduell gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov für sich. Um seiner Taktik möglichst treu zu bleiben, behalf sich Murray eines Spickzettels. Diesen studierte er mehrmals während der Spielpausen.

Dass die TV-Kameras ihn dabei filmten und sogar von hinten auf den Zettel heranzoomten, verärgerte den Schotten, wie er jetzt zugab: "Mir gefällt es nicht, dass sie in meine Tasche filmen, weil es persönliche Notizen sind. Ich habe versucht, sie zu bedecken, weil ich sie für mich behalten wollte".

Erlebe ausgewählte Tennis-Highlights Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Teile der Notizen waren deutlich zu erkennen: "Attackiere seinen zweiten Aufschlag." Doch nicht nur die Taktik, auch die mentale Komponente spielte eine Rolle: "Bleibe ruhig und atme durch."

Verständlich, dass er seinen Matchplan nicht gerne mit der Öffentlichkeit teilt. Das verdeutlichte der 29-Jährige: "Wenn ich sie teilen wollen würde, würde ich sie an den Stuhl des Schiedsrichter hängen, damit sie jeder sehen kann." Seine Mutter Judy bezeichnet das Abfilmen gar als "respektlos und Verletzung der Privatsphäre.

Andy Murray im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.