US Open beschäftigt kuriosen Balljungen

Kurios: 55-jähriger Balljunge bei den US Open

Von SPOX
Donnerstag, 08.09.2016 | 16:06 Uhr
Bei den US Open ist ein 55-jähriger Ballkunge aktiv
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Nur wenige Menschen kommen den Tennisprofis dieser Welt auf dem Platz so nah wie ein Balljunge oder -mädchen. Entsprechend groß ist der Wunsch vieler, diese ehrenhafte Tätigkeit machen zu dürfen. Für einen 55-Jährigen ist der Traum nun bei den US Open wahrgeworden.

Vijay Parimoo ist von Beruf eigentlich Bankangestellter in New Jersey. Um zu sehen, wie ein Balljunge arbeitet, absolvierte er zusammen mit seinem 15-jährigen Sohn das Auswahlverfahren für das Grand-Slam-Turnier in New York.

"Was müssen diese Kinder machen, um bei diesem Turnier dabei zu sein?", fragte sich Parimoo zuvor: "Sie müssen wohl superclever oder etwas Besonderes sein."

Offenbar hatten der gebürtige Inder und sein Sohn die nötigen Voraussetzungen. Beiden gelang der Sprung zu den Flushing Meadows, sie sind nun Teil der 275 starken Crew. Highlight der Tätigkeit dürfte gewesen sein, als Parimoo Martina Hingis während einer Doppelpartie das Handtuch reichen durfte.

Wer glaubt, dass ein 55-jähriger Balljunge Rekord ist, täuscht sich jedoch. Vor einigen Jahren schaffte es ein 63-Jähriger zum Turnier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung