Diatchenko-Match unter Verdacht

Manipulationsverdacht bei den US Open?

Von SPOX
Freitag, 09.09.2016 | 10:05 Uhr
Das Diatchenko-Match steht unter Manipulations-Verdacht
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Nachdem bereits die Australien Open in diesem Jahr unter Manipulationsverdacht standen, könnten nun auch die US Open von einem solchen Fall überschattet werden. Wie die New York Times berichtet, geht es um die Erstrundenpartie zwischen Timea Bacsinszky und Vitalia Diatchenko.

Das Match, das mit einem 6:1, 6:1-Sieg für Bacsinszky endete, wies laut Tennis Integrity Unit (TIU) auffällig hohe Wetteinsätze auf.

Diatchenko spielte ihre erste Partie seit den French Open. Nach einer Verletzung wirkte die 26-Jährige nicht konkurrenzfähig, wie Zuschauer berichteten.

Pikant: Weil Diatchenko bereits im Vorjahr gegen Serena Williams verletzt antrat und ebenfalls nur zwei Spiele für sich entscheiden konnte, warf man ihr vor, nur die 40.000 Dollar Startgeld einkassieren zu wollen.

Dass das Match gegen Bacsinszky aber wirklich manipuliert wurde, glaubt die TIU nicht. "Wir denken, dass es ein Fehlalarm war, trotzdem werden wir das natürlich sauber untersuchen", sagte Sprecher Mark Harrison der Zeitung.

Die Weltrangliste der Damen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung