Tennis: Gael Monfils reagiert auf McEnroe-Kritik

Monfils : "War eine großartige Strategie"

Von SPOX
Samstag, 10.09.2016 | 14:15 Uhr
Gael Monfils wurde für seine Spielweise kritisiert
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Als Gael Monfils im Halbfinale der US Open den ersten Satz völlig vergeigte, fing er plötzlich an, Psychospielchen mit Gegner Novak Djokovic zu spielen. Das nervte nicht nur den Serben, sondern auch ESPN-Kommentar und Ex-Profi John McEnroe. Auf die Kritik der ehemaligen Nummer eins reagierte Monfils nur bedingt einsichtig.

Beim Stand von 0:5 änderte Monfils urplötzlich seine Spielweise. Er schlug fast nur noch Slicebälle, stellte sich aufrecht zum Return hin und strahlte komplette Lustlosigkeit aus, um in den entscheidenden Momenten der Ballwechsel dann doch voll durchzuziehen. Ein Verhalten, dass den Djoker aus dem Konzept warf, den Franzosen in diesem Durchgang immerhin auf 3:5 herankommen ließ - und für mächtige Kritik sorgte.

"Das Match war bizarr", ärgerte sich McEnroe und fügte an, dass Monfils' Verhalten "unprofessionell" gewesen sei.

Die Nummer zehn der Setzliste reagierte prompt auf die Vorwürfe. "Ich bin sehr traurig, dass mich eine solche Legende kritisiert. Was soll ich sagen, John? Ich versuche mein Bestes", sagte Monfils: "Es tut mir leid, wenn er denkt, dass ich unprofessionell sei, da ich hart arbeite und lerne. Wenn er mich unprofessionell nennt, nennt er auch meinen Trainer, meinen Physio und mein gesamtes Team unprofessionell."

Erlebe ausgewählte Tennis-Matches Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Schließlich fügte der 30-Jährige an, dass er immer versuche zu gewinnen und es eine "großartige Strategie" gewesen sei, die Djokovic aus dem Konzept gebracht hat.

Djokovic, der sich während der Partie über seinen Kontrahenten beklagte, beschrieb die Situation nach seinem 6:3, 6:2, 3:6, 6:2-Erfolg als schwierig. "Ich wurde komplett rausgerissen, als er einfach nur da stand und die Bälle zurückgechippt hat. Wenn ich zum Netz gegangen bin, hat er mich auf einmal passiert und unmögliche Bälle geschlagen", sagte Djokovic: "Aber das ist eben Gael."

Die Weltrangliste der Männer im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung