Angelique Kerber tritt in Wuhan, Peking und Singapur an

Angie als Nr. eins: Erst Urlaub, dann Asientour

Von SPOX
Montag, 12.09.2016 | 12:00 Uhr
Angelique Kerber: Erst Urlaub, dann die WTA-Asientour
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Nach ihrem US-Open-Sieg plant Angelique Kerber einen kurzen Urlaub. Danach startet die neue Nummer eins der WTA auf der Asientour in Wuhan und Peking (jeweils im LIVETICKER und auf DAZN) durch. Für die WTA-Finals danach in Singapur ist sie neben Serena Williams bereits qualifiziert. Auch bei dieser inoffiziellen Tennis-WM könnt Ihr live auf DAZN mit Angie Kerber mitfiebern.

Seit Montag hat es Angelique Kerber auch schwarz auf weiß: Die Kielerin steht als zweite deutsche Spielerin nach Steffi Graf an der Spitze der Tennis-Weltrangliste.

Diashow: Evert bis Kerber - Das sind die WTA-Tennisqueens

Dank ihres Sieges bei den US Open hat Kerber (8730) 1680 Punkte mehr auf dem Konto als die bisherige Branchenführerin Serena Williams (7050/USA).

Nach dem Rummel um ihren Doppelcoup von Flushing Meadows kann die 28-Jährige den Urlaub kaum erwarten. "Ich freue mich darauf, alle wiederzusehen und mit allen zu essen, zu trinken und darauf anzustoßen, was in den letzten Wochen passiert ist", sagte die Silbermedaillengewinnerin von Rio dem sid. "Ich freue mich darauf, loszulassen und ein paar Tage zu entspannen."

Eine längere Auszeit ist aber nicht drin: "Zwei Wochen bleibe ich zu Hause, dann geht es in China weiter mit den Turnieren in Wuhan und Peking."

Die WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung