Serena Williams in der Weltrangliste knapp vor Angelique Kerber

Kerber nur noch 190 Punkte hinter Williams

SID
Montag, 22.08.2016 | 13:56 Uhr
Angelique Kerber bietet sich bei den anstehenden US Open die nächste Chance auf Platz eins
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Nur noch 190 Punkte Rückstand hat Deutschlands Spitzenspielerin Angelique Kerber (Kiel) in der am Montag veröffentlichten Tennisweltrangliste auf Branchenführerin Serena Williams (USA). Kerber, die beim WTA-Turnier in Cincinnati im Finale verloren hatte, hat 6860 Punkte auf dem Konto, Williams 7050.

Mit einem Turniersieg in Cincinnati wäre Kerber als zweite Deutsche nach Steffi Graf an die Spitze der Weltrangliste gesprungen.

Zur Wachablösung kann es nun bei den US Open (29. August bis 11. September) kommen. Williams hat dort als Halbfinalistin des Vorjahres deutlich mehr Punkte zu verlieren als Kerber, die 2015 in der dritten Runde gescheitert war.

Verfolge die WTA- und ATP-Tour live auf DAZN

Neben Kerber ist keine weitere Deutsche in den Top 20 vertreten. Aktuell ist Laura Siegemund (Metzingen) als 28. die deutsche Nummer zwei. Annika Beck (Bonn/42.), Andrea Petkovic (Darmstadt/44.) und Anna-Lena Friedsam (Neuwied/46.) liegen unter den besten 50 Spielerinnen, die ehemalige Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki (Berlin) belegt nur noch den 85. Rang.

Bei den Männern verbesserte sich Marin Cilic (Kroatien) nach seinem Turniersieg in Cincinnati von Platz 14 auf neun. Der Augsburger Philipp Kohlschreiber ist als 27. bester Deutscher vor Hoffnungsträger Alexander Zverev (Hamburg/29.) An der Spitze thront weiterhin Novak Djokovic (Serbien) vor Olympiasieger Andy Murray (Großbritannien).

Die aktuelle WTA-Rangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung