ATP-Turnier am Rothenbaum: Kohlschreiber weiter, Zverev raus

Kohli weiter, Zverev scheitert

SID
Dienstag, 12.07.2016 | 20:55 Uhr
Philipp Kohlschreiber hat als erster Deutscher das Achtelfinale erreicht
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Gehandicapt von einer Knöchelblessur hat sich der topgesetzte Philipp Kohlschreiber bei den German Open am Hamburger Rothenbaum gegen Carlos Berlocq nach 2:36 Stunden mit 6:3, 6:7 (5:7) und 6:3 durchgesetzt. Alexander Zverev ist dagegen überraschend ausgeschieden.

Der 19 Jahre alte Lokalmatador, an Nummer vier gesetzt, verlor gegen den Spanier Inigo Cervantes nach 1:41 Stunden mit 5:7 und 6:7 (2:7).

Kohli dagegen genoss nach dem dritten Matchball erleichtert den Beifall des Publikums.

Denn nach klarer Überlegenheit im ersten Satz brachte Kohlschreiber zu Beginn des zweiten Durchgangs die Verletzung am rechten Knöchel sichtlich aus dem Konzept.

Der Routinier, zum zwölften Mal in der Hansestadt am Start, nahm eine Behandlungspause und gab danach erstmals seinen Aufschlag ab. Auch ein Rebreak reichte nicht, den Tiebreak gab Kohlschreiber mit 5:7 ab.

Auch der dritte Satz war vom ersten Ballwechsel an hart umkämpft, lange konnte sich kein Akteur vorentscheidend absetzen. Zudem setzte heftiger Regen ein, das nicht mehr voll funktionsfähige Zeltdach des Centre Courts musste unter Zeitdruck geschlossen werden. Erst nach einem Break zum 3:2 wurden Kohlschreibers Aktionen wieder sicherer.

Debütant Wessels überrascht

In der Runde der letzten 16 trifft der 32-Jährige auf Berlocqs Landsmann Nikolas Kicker, keine unüberwindliche Hürde für den in Kitzbühel lebenden Kohlschreiber. Für die Nummer 22 der Weltrangliste war es der 386. Sieg auf der ATP-Tour.

Er übertrumpfte damit Rothenbaum-Turnierdirektor Michael Stich um einen Erfolg. Was deutsche Spieler angeht, haben nur Boris Becker (713 Siege) und Tommy Haas (563) noch öfter auf der Tour gewonnen.

Allerdings hatte nicht nur Kohlschreiber gesundheitliche Probleme, auch der Südamerikaner klagte im zweiten Satz über Schmerzen. Ein Physiotherapeut kümmerte sich um Berlocqs rechten Unterarm.

Nach dem knappen Sieg des hoch gehandelten Kohlschreiber ist nur noch Juniorenspieler Louis Wessels ins Achtelfinale eingezogen - das aber völlig überraschend. Der 17-Jährige aus Detmold besiegte bei seinem Debüt auf der ATP-Tour den kanadischen Qualifikanten Steven Diez mit 5:7, 6:2 und 6:1 und trifft nun auf Martin Klizan aus der Slowakei. Lennart Struff musste sich swm Russen Daniil Medwedew mit 4:6, 7:5 und 4:6 geschlagen geben.

Die Weltrangliste der Herren in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung