Annika Beck und Carina Witthöft scheitern in Gstaad

Beck und Witthöft streichen Segel

SID
Samstag, 16.07.2016 | 13:11 Uhr
Annika Beck musste sich in Gstaad einer 16-jährigen Wildcard-Spielerin geschlagen geben
© getty

Annika Beck und Carina Witthöft haben ihre Viertelfinals beim WTA-Turnier in Gstaad in der Schweiz verloren. Die an Nummer fünf gesetzte Beck aus Bonn unterlag am Samstag der erst 16 Jahre alten Wildcard-Spielerin Rebeka Masarova (Schweiz) mit 5:7, 2:6.

Erst am Vortag war sie mit einem "Doppelsieg" gegen Marina Erakovic (Neuseeland) am Vormittag und gegen Katerina Siniakova (Tschechien) am Nachmittag ins Viertelfinale eingezogen.

Auch die Hamburgerin Carina Witthöft musste sich ihrer Schweizer Gegnerin Viktorija Golubic geschlagen geben. Die 21-Jährige verlor gegen die Weltranglisten-105. in einem umkämpften Spiel nach 1:50 Stunden mit 6:7 (4:7), 6:7 (4:7).

Der Spielplan war aufgrund widriger Wetterbedingungen stark durcheinander geraten, Teile der ersten Runde mussten noch am Freitag ausgetragen werden.

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung