Tennis

Kerber, FedEx und Murray marschieren

Von SPOX
Angelique Kerber ist wieder die Nummer zwei der Welt
© getty

An Tag acht in Wimbledon gab sich Angelique Kerber gegen Misaki Doi keine Blöße und machte den Einzug ins Viertelfinale perfekt. Serena Williams wurde mit einer starken Leistung gegen Svetlana Kuznetsova ihrer Favoritenrolle gerecht, während sich Dominika Cibulkova und Agnieszka Radwanska ein Marathonmatch lieferten. Roger Federer und Andy Murray hatten mit Steve Johnson bzw. Nick Kyrgios keine Probleme. Im Herren-Doppel kam es wegen Pablo Cuevas und Marcel Granollers zu einem handfesten Skandal.

Damen - Achtelfinale (alle Matches)

Angelique Kerber (GER/4) - Misaki Doi (JPN) 6:3, 6:1

Konzentriert, stark, weiter! Bei strahlendem Sonnenschein zeigte Angelique Kerber zum Auftakt der zweiten Woche gegen Misaki Doi, warum in Wimbledon in diesem Jahr mit ihr zu rechnen ist. Vor allem bei eigenem Aufschlag ließ die Deutsche kaum etwas zu, attackierte zudem immer wieder das Service ihrer Gegnerin.

Zwar hatte Doi, die von Beginn an volles Risiko ging, bei den direkten Gewinnschlägen die Nase vorn (20:17), allerdings leistete sich die Japanerin im Gegenzug durch ihr aggressives Spiel deutlich zu viele Unforced Errors (25:9). Immer wieder verzog die 25-Jährige aus aussichtsreicher Position. Teilweise landeten ihre Schläge gar mehrere Meter hinter der Grundlinie, was sich mit zunehmender Dauer sichtlich in der Laune Dois widerspiegelte.

Während der erste Satz noch durch ein frühes Break Kerbers zum zwischenzeitlichen 2:1 aus Sicht der 28-Jährigen entschieden wurde, brachen in Durchgang zwei alle Dämme. Die Australian-Open-Siegerin nahm ihrer Kontrahentin direkt die ersten beiden Aufschlagspiele ab und hatte bei eigenem Service weiterhin kaum Probleme. Nach etwas mehr als einer Stunde war die Messe auf Court Nummer zwei deshalb bereits gelesen. Im Viertelfinale geht es jetzt gegen Simona Halep.

Simona Halep (ROU/5) - Madison Keys (USA/9) 6:7, 6:4, 6:4

Serena Williams (USA/1) - Svetlana Kuznetsova (RUS/13) 7:5, 6:0

In dieser Form wird Serena Williams nur ganz schwer zu stoppen sein! Dabei sah es im ersten Durchgang eigentlich nach einer spannenden Angelegenheit aus, beide Spielerinnen schenkten sich nichts und nach den ersten zehn Games hieß es folgerichtig 5:5. Dann wurde die Partie auf dem Centre Court wegen leichten Regens unterbrochen, das Dach wurde geschloßen. Nach 20 Minuten konnte es weitergehen - und wie! Die Nummer eins holte sich ihr Aufschlagspiel souverän und verwandelte daraufhin auch direkt ihren ersten Satzball.

Auch wenn das geschlossene Dach der aufschlagstarken Amerikanerin jetzt natürlich in die Karten spielte, im zweiten Durchgang ließ sie Kuznetsova nicht den Hauch einer Chance und zeigte berauschendes Tennis. Das letzte Spiel der Partie spiegelte den Verlauf nach der Unterbrechung perfekt wieder - Serena konterte den Aufschlag ihrer Gegnerin mit drei Returnwinnern in Folge, ein leichter Fehler von Kuznetsova tat dann noch das Übrige. In der nächsten Runde wartet mit Anastasia Pavlyuchenkova schon die nächste Russin auf die Top-Favoritin.

Dominika Cibulkova (SVK/19) - Agnieszka Radwanska (POL/3) 6:3, 5:7, 9:7

Was für ein Krimi am Montagnachmittag! Dominika Cibulkova und Agnieszka Radwanska duellieren sich exakt drei Stunden lang, doch am Ende hat die Slowakin das bessere Händchen für sich. Cibulkova dominierte immer wieder die Ballwechsel mit ihrem druckvollen Grundlinienspiel und hätte die Partie nach gewonnenen ersten Satz schon deutlich früher zumachen müssen.

Die 18. Der Weltrangliste konnte aber nur sieben von 22 möglichen Breakbällen nutzen. Radwanksa holte sich doch noch den zweiten Durchgang und so kam es zum Krimi im entscheidenden Satz bei dem beide Spielerinnen Matchbälle auf dem Schläger hatten. Mit einem ihrer 56 Winner beendete Cibulkova die Partie zu Ihren Gunsten.

Cibulkova steht somit nur noch zwei Begegnungen entfernt vom Wimbledon-Finale. Kurioserweise hätte sie zu diesem aber gar keine Zeit, da ihre Hochzeit mit Lebensgefährte Miso Navara für den 9. Juli terminiert ist.

Venus Williams (USA/8) - Carla Suarez Navarro (ESP/12) 7:6 (7:3), 6:4

Elena Vesnina (RUS) - Ekaterina Makarova (RUS) 5:7, 6:1, 9:7

Yaroslava Shvedova (KAZ) - Lucie Safarova (CZE(28) 6:2, 6:4

Anastasia Pavlyuchenkova (RUS/21) - Coco Vandeweghe (USA/27) 6:3, 6:3

Die Weltrangliste der Damen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung