Montag, 02.05.2016

Drei Schläger zertrümmert!

Dimitrov rastet im Finale aus

Diego Sebastian Schwartzman erreichte bei den TEB BNP Parisbas Istanbul Open zum ersten Mal in seiner Karriere ein Finale. Das konnte der Argentinier auch gleich mit 6:7 (5:7), 7:6 (7:4) und 6:0 gegen Grigor Dimitrov gewinnen. Für Aufmerksamkeit sorgte jedoch weniger das Ergebnis als die folgenschweren Ausraster des Bulgaren.

Grigor Dimitrov verlor im Finale die Nerven
© getty
Grigor Dimitrov verlor im Finale die Nerven

Beim Stand von 40:40 bei 0:5 im dritten Satz tickte Dimitrov aus. Mehrmals innerhalb weniger Minuten zerstörte er einen Schläger, regte sich überhaupt nicht mehr ab - bis er schließlich von Schiedsrichter Mohamed Lahyani verwarnt wurde, einen Strafpunkt und schlussendlich ein Strafspiel aufgebrummt bekam.

Der Ausraster im Video

Das Match ging damit für Dimitrov verloren. Doch bevor der Referee seine Sanktion aussprechen konnte, schritt der 24-Jährige zum Handschlag mit Lahyani und Schwartzman.

Später entschuldigte sich Dimitrov für sein Verhalten: "Ich habe meine Familie enttäuscht, ich habe mein Team enttäuscht, ich habe meine Fans enttäuscht mit dieser Art von Benehmen, für das ich mich definitiv entschuldigen möchte."

Grigor Dimitrov im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen

Trend

Wer gewinnt die Australian Open 2017?

Novak Djokovic will seinen Titel verteidigen
Novak Djokovic
Andy Murray
Rafael Nadal
Roger Federer
Milos Raonic
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.