ATP-Masters in Rom

Murray entzaubert Djokovic

SID
Sonntag, 15.05.2016 | 19:04 Uhr
Andy Murray feierte seinen ersten Saisonsieg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Andy Murray hat den Weltranglistenersten Novak Djokovic im Finale des ATP-Masters in Rom entzaubert und sich damit für die Endspielniederlage vor einer Woche in Madrid revanchiert.

Der an Nummer zwei gesetzte Schotte behielt im Finale des mit 4,3 Millionen Euro dotierten Sandplatzturniers gegen den Serben mit 6:3, 6:3 die Oberhand und beschenkte sich zu seinem 29. Geburtstag selbst.

Für Murray war es der erste Saisonsieg und der 36. Turniererfolg insgesamt. Gegen Djokovic, gegen den er in Madrid in drei Sätzen verloren hatte, war es der zehnte Erfolg im 33. Aufeinandertreffen. Der von Boris Becker trainierte Djokovic verpasste durch seine dritte Saisonniederlage seinen 30. Triumph bei einem Turnier der 1000er Serie.

In seiner Karriere hat er 64 Turniere gewonnen. Hätte der 28-Jährige in Rom gewonnen, hätte er als erster Spieler der Tennisgeschichte mehr als 100 Millionen Dollar Preisgeld verdient.

Alles zur ATP-Tour

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung