Jagdszenen! Oberschiedsrichter vom Court gezwungen

Tennis-Profi rastet total aus

Von SPOX
Donnerstag, 21.04.2016 | 18:52 Uhr
So schnell wird Majid Abedini nicht mehr spielen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Bei einem ITF Pro Circuit Turnier in Antalya ist es zu einer regelrechten Jagdszene gekommen. Dabei beleidigte der außer Rand und Band geratene Iraner Majid Abedini zunächst seinen Gegner, ehe er einen Schiedsrichter vom Court scheuchte.

Der 29-jährige Abedini bestritt am Sonntag in der türkischen Küstenstadt ein Qualifikations-Match gegen den Briten Imran Aswat. Aswat ließ seinem Gegner keine Chance und gewann den ersten Satz mit 6:0.

Anschließend ging Abedini mit allerlei Obszönitäten verbal auf seinen Gegner los. "Ich habe deine Mutter gef....", soll der Iraner laut eins Berichts der Tageszeitung The Telegraph beispielsweise gebrüllt haben.

Der Oberschiedsrichter schritt ein, um Abedini eine Verwarnung zu erteilen. Als der Iraner auch im zweiten Durchgang mit 0:2 in Rückstand geriet und weiterhin seinen Gegner beleidigte, kam der Unparteiische erneut auf den Platz.

"Drei Schiedsrichter mussten kommen"

Dann brannten dem gebürtigen Teheraner endgültig die Sicherungen durch. "Er hatte einen Ball in der Tasche und versuchte, den Schiedsrichter direkt zu treffen, aber glücklicherweise war er nicht sehr präzise. Dann hat er den Schiedsrichter vom Platz gejagt und versucht, den Zaun einzuschlagen", wird ein namentlich nicht genannter Spieler vom Telegraph zitiert.

Und weiter: "Drei Schiedsrichter mussten kommen, um ihn schließlich vom Platz zu holen. Das ist einer der lustigsten Momente, die ich auf dem Tennisplatz gesehen habe, obwohl es zum Schluss etwas beängstigend war."

Logischerweise wurde Abedini, der den Angaben in seinem Spielerprofil zufolge in seiner Laufbahn ein Preisgeld von ganzen 36 Dollar erspielt haben soll, nach dem Vorfall disqualifiziert. Der Iraner hat seitdem kein Match mehr gespielt. Ihm droht eine lange Sperre.

Die ATP in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung