ATP-Turnier in Indian Wells

Nadal gegen Fair-Play-Djoker

Von SID/SPOX
Samstag, 19.03.2016 | 11:00 Uhr
Novak Djokovic steht im Halbfinale gegen Nadal
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Der dreimalige Turniersieger Rafael Nadal hat als dritter Spieler das Halbfinale beim ATP-Masters im kalifornischen Indian Wells erreicht. Der 14-malige Grand-Slam-Gewinner setzte sich gegen den Japaner Kei Nishikori mit 6:3, 6:4 durch. Er trifft nun auf Novak Djokovic, der Jo-Wilfried Tsonga in 2:06 Stunden mit 7:6 (7:2), 7:6 (7:2) bezwang.

Im Achtelfinale hatte Nadal den deutschen Hoffnungsträger Alexander Zverev nach Abwehr eines Matchballes ausgeschaltet. In der Runde der letzten Vier bekommt es der Mallorquiner nun mit dem Weltranglistenersten zu tun. Im Vergleich mit Nadal führt der Djoker mit 24:23.

Djokovic überzeugte in seinem Viertelfinale nicht nur mit seiner sportlichen Klasse. Im Tiebreak des ersten Satzes lieferten sich der Serbe und sein Gegenüber beim Stand von 2:0 für Djokovic einen ansehnlichen Ballwechsel, an dessen Ende Tsonga eine Rückhand an seinem Gegenüber vorbei ins Aus schlug.

Fairer Djoker

Als der Schiedsrichter den Punk an den Becker-Schützling vergeben wollte, gab dieser an, dass er den Ball berührt habe, wodurch Tsonga zum 1:2 verkürzen konnte. Diese Aktion blieb für Djokovic allerdings ohne Folgen..

Das zweite Halbfinale beim Sieben-Millionen-Dollar-Turnier in Indian Wells bestreiten der Kanadier Milos Raonic und der Belgier David Goffin.

Die aktuelle Weltrangliste in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung