ATP-Turnier in Montpellier

Brown und Zverev im Halbfinale

SID
Freitag, 05.02.2016 | 23:01 Uhr
Alexander Zverev steht im Halbfinale von Montpellier
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Dustin Brown hat erstmals das Halbfinale eines ATP-Turniers erreicht. Der 31-Jährige setzte sich im Viertelfinale von Montpellier nach 58 Minuten mit 6:3, 6:3 gegen den Belgier Ruben Bemelmans durch und bekommt es nun mit dem topgesetzten Franzosen Richard Gasquet zu tun. Am Nachmittag war bereits Alexander Zverev in die Runde der besten Vier eingezogen.

Brown, der im Achtelfinale den an Nummer drei gesetzten Franzosen Gilles Simon überraschend ausgeschaltet hatte, war bislang nur im Doppel und auf Challenger-Turnieren der Sprung in die Vorschlussrunde geglückt.

Zverev gewann sein Viertelfinale gegen den Stuttgarter Michael Berrer nach 2:43 Stunden mit 6:7 (2:7), 6:2, 7:5 und trifft in seinem dritten Halbfinale auf der Tour am Samstag auf den Franzosen Paul-Henri Mathieu.

Sein erstes Halbfinale hatte Zverev 2014 in Hamburg gegen den Spanier David Ferrer verloren, 2015 im schwedischen Bastad zog er in der Runde der letzten Vier gegen dessen Landsmann Tommy Robredo den Kürzeren.

Weniger erfolgreich war Deutschlands Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber beim ATP-Turnier in Sofia. Der an Nummer fünf gesetzte Augsburger verlor im Viertelfinale gegen den Serben Viktor Troicki, Nummer zwei der Setzliste, nach 73 Minuten mit 3:6, 4:6. Eine Runde vor Kohlschreiber war bereits Daniel Brands aus Deggendorf an Troicki gescheitert.

Alexander Zverev im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung