ATP-Turnier in Montpellier

Zverev im Achtelfinale

SID
Montag, 01.02.2016 | 19:25 Uhr
Alexander Zverev zog mit einem Dreisatz-Sieg in das Achtelfinale ein
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2

Die deutsche Hoffnung Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier im französischen Montpellier eine Erstrunden-Niederlage abgewendet und ist ins Achtelfinale eingezogen.

Der 18-Jährige kämpfte sich nach Satzverlust und 2:4-Rückstand im entscheidenden Durchgang zurück und gewann nach 2:24 Stunden gegen den Italiener Luca Vanni mit 6:7 (3:7), 6:4, 7:5. Es war das erste Duell der beiden auf der Tour.

Zverev bekommt es damit in der nächsten Runde mit dem an Position zwei gesetzten Kroaten Marin Cilic zu tun, der zum Auftakt ein Freilos hatte. Bei den Australian Open war Zverev, Nummer 85 der Welt, in der ersten Runde am späteren Finalisten Andy Murray (Großbritannien) gescheitert.

Aus deutscher Sicht sind zudem noch Jan-Lennard Struff (Warstein) und Michael Berrer (Stuttgart) in Montpellier am Start. Zudem spielte sich Dustin Brown (Winsen/Aller) über die Qualifikation in das mit 520.070 Euro dotierte Turnier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung