Stich: "Im Finale ist alles möglich"

SID
Donnerstag, 28.01.2016 | 12:00 Uhr
Angelique Kerber steht im Finale der Australian Open
© getty

Der ehemalige Wimbledonsieger Michael Stich (47) glaubt an einen Triumph von Angelique Kerber (28) im Finale der Australian Open am Samstag gegen Titelverteidigerin Serena Williams (USA).

"Es ist ein toller Erfolg für Angelique, und im Finale ist alles möglich", sagte Stich dem SID: "Sie muss nur fest an sich glauben und darf nicht den Funken eines Zweifels daran haben, dass sie gewinnt."

Kerber gewann ihr Halbfinale in "Down Under" gegen die Britin Johanna Konta mit 7:5, 6:2 und spielt nun um ihren ersten Grand-Slam-Titel. Die Kielerin ist die erste Deutsche seit Sabine Lisicki 2013 in Wimbledon, die wieder in einem Grand-Slam-Endspiel steht.

Bei den Australian Open hatte zuletzt 1996 Anke Huber den Sprung ins Finale geschafft. Steffi Graf hatte als letzte Deutsche bei den French Open 1999 einen Major-Titel geholt.

Tag 11 der Australian Open im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung