Becker verpasst Finale

SID
Samstag, 03.10.2015 | 13:28 Uhr
Die schwache Breakball-Ausbeute wurde Benjamin Becker im Halbfinale zum Verhängnis
© getty

Davis-Cup-Spieler Benjamin Becker hat beim ATP-Turnier in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur den ersten Finaleinzug seit Juni 2014 verpasst. Der 34 Jahre alte Routinier verlor im Halbfinale nach 2:06 Stunden gegen den topgesetzten Spanier David Ferrer 6:3, 2:6, 4:6.

Zuletzt hatte Becker im vergangenen Jahr im niederländischen s-Hertogenbosch im Finale gestanden. Die deutsche Nummer 74 der Welt konnte damit auch das zweite Duell mit dem Weltranglistenachten nicht gewinnen.

Vor allem seine schwache Breakball-Ausbeute wurde ihm zum Verhängnis. Becker nutzte nur zwei seiner 13 Möglichkeiten, dem Gegner den Aufschlag abzunehmen.

Die beiden anderen deutschen Starter beim mit gut einer Million Euro dotierten Hartplatzturnier Mischa und Alexander Zverev (Hamburg) waren im Achtelfinale beziehungsweise in der ersten Runde ausgeschieden.

Die ATP-Tour in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung