Ex-Tennis-Star in Handschellen

Blake versehentlich festgenommen

SID
Mittwoch, 09.09.2015 | 23:28 Uhr
James Blake hatte Ärger mit der Polizei
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Der ehemalige Weltranglistenvierte James Blake ist am Rande der US Open aufgrund einer Verwechslung kurzzeitig festgenommen worden. Das bestätigte der 35-jährige Amerikaner der New York Daily News. "Es war wirklich beängstigend und verrückt", sagte Blake.

Der einstige Harvard-Student wollte sich am Mittwoch gerade von seinem Hotel in Manhattan auf den Weg Richtung Anlage in Flushing Meadows machen, als er von fünf Polizisten zu Boden gedrückt wurde. Weil sie Blake mit einem gesuchten Dieb verwechselten, legten sie dem Ex-Profi sogar Handschellen an.

Blake, US-Open-Viertelfinalist von 2005 und 2006, erlitt Verletzungen am Ellbogen und am Bein. Später entschuldigten sich die Beamten bei dem 35-Jährigen für das Missverständnis.

Die aktuelle Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung