Spanier hat frühes Wimbledon-Aus abgehakt

Nadal: "Leben ging weiter"

SID
Samstag, 25.07.2015 | 12:20 Uhr
Rafael Nadal schied bei Wimbledon überraschend gegen Dustin Brown aus
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Rafael Nadal hat seine fast sensationelle Zweitrunden-Niederlage in Wimbledon gegen Dustin Brown aus Winsen an der Aller mittlerweile abgehakt. "Ich habe einfach schlecht gespielt, das musste ich akzeptieren. Irgendwann ging das Leben weiter", sagte der Spanier am Samstag in Hamburg.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste hatte zu Wochenbeginn für das am Montag startende traditionsreiche Rothenbaum-Turnier in der Hansestadt nachgemeldet.

Das mit rund 1,25 Millionen Euro dotierte Turnier bietet dem 29-Jährigen die Chance, Spielpraxis für die US Open im September in New York zu sammeln. Der in der Vergangenheit häufig gesundheitlich angeschlagene Mallorquiner ist aktuell beschwerdefrei: "Es gibt keine Probleme, ich fühle mich gut."

Wegen der kurzfristigen Absage seines Landsmanns David Ferrer ist Nadal, der schon 141 Wochen lang an der Spitze der Weltrangliste stand, an der Alster topgesetzt. Sein härtester Gegner könnte Landsmann Tommy Robredo werden, der 2006 am Rothenbaum triumphierte.

Rafael Nadal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung