Fed-Cup: Schweiz gegen DTB-Team

Hingis glaubt an Siegchance

SID
Mittwoch, 22.07.2015 | 15:04 Uhr
Hingis zeigte dieses Jahr auf dem Rasen von Wimbledon starke Leistungen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Die Schweizer Altmeisterin Martina Hingis blickt dem Erstrundenspiel im Fed Cup gegen Gastgeber Deutschland am 6./7. Februar 2016 optmistisch entgegen. "Ich glaube, dass wir durchaus Chancen haben, die Partie zu gewinnen", sagte die 34-jährige Hingis im Interview mit dem Tennis Magazin.

Das DTB-Team um Barbara Rittner ist für die frühere Nummer eins der Weltrangliste aber trotzdem der Favorit. "In Deutschland zu spielen, wird schwer. Es gibt so viele starke Damen dort. Auf der anderen Seite macht das die Aufstellung für Barbara nicht leicht", meinte Hingis, die wohl im Doppel antreten wird.

Vor knapp zwei Wochen hatte Hingis 17 Jahre nach ihrem letzten Wimbledonerfolg das Double im All England Club geschafft. Sie gewann den Doppel- und Mixed-Wettbewerb und stockte ihr Grand-Slam-Konto auf insgesamt 18 Titel auf. 2007 hatte Hingis nach einer positiven Kokainprobe ihre Einzel-Karriere beendet.

Ein Comeback schließt die Schweizerin aus. "Ich gebe lieber Vollgas im Doppel, anstatt im Einzel irgendwo zwischen Platz 30 und 50 zu stehen", sagte Hingis und ergänzte: "Wenn man einmal die Nummer eins war, hat man hohe Ansprüche."

Die WTA-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung