14-Jähriger mischt ATP-Tour auf

Von Adrian Franke
Samstag, 25.07.2015 | 16:35 Uhr
Die Tenniswelt hat mit Felix Auger-Aliassime einen neuen Jungstar
© Tennis Canada

Felix Auger-Aliassime setzt seinen Rekordlauf fort: Der erst 14-Jährige Kanadier erreichte als jüngster Spieler aller Zeiten das Viertelfinale eines ATP-Turniers und stellt so weiterhin Bestmarke um Bestmarke auf.

Schon im März hatte Auger-Aliassime für Aufsehen gesorgt, als er als bislang jüngster Spieler die Qualifikationsrunden eines ATP-Challengers meisterte. Aufgrund einer Bauchmuskelzerrung konnte er damals nicht antreten. Doch jetzt schlug Auger-Aliassime im kanadischen Granby Darian King aus Barbados glatt in zwei Sätzen mit 7:5 und 7:3 und schrieb damit Sportgeschichte.

Im Viertelfinale war schließlich Endstation, der Japaner Yoshihito Nishioka beendete das kanadische Märchen mit 6:4, 2:6 und 6:1. Die Profi-Bilanz des Teenagers lautet damit 7:1, die 23 gesammelten ATP-Punkte katapultieren ihn in die Top 750 - die nächste historische Bestmarke in seinem Alter.

"Er ist ein harter Arbeiter und hat kein Ego", lobte Simon Larose, der als Coach im kanadischen Trainingszentrum arbeitet, laut Fox Sports. Auger-Aliassime spielt Tennis seitdem er sechs Jahre alt ist, gleichzeitig investiert er nach wie vor viel Zeit in die Schule: "Ich habe gute Noten und will, dass das so bleibt. Man weiß ja nie, was mal passiert."

Die ATP Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung