Trotz Niederlage gegen Russland

Rittner bleibt bis 2018 Teamchefin

SID
Donnerstag, 23.04.2015 | 13:27 Uhr
Barbara Rittner führte das deutsche Frauen-Team letztes Jahr ins Fed-Cup-Endspiel
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
FrLive
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
FrLive
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Barbara Rittner bleibt weitere drei Jahre Cheftrainerin des deutschen Fed-Cup-Teams. Die 41-Jährige und der Deutsche Tennis Bund (DTB) einigten sich am Rande des Stuttgarter WTA-Turniers auf eine Verlängerung des am Jahresende auslaufenden Vertrages bis 2018. "Was Barbara macht, ist fantastisch. Ich kenne keinen auf der Welt, der so eine Aufbauarbeit geleistet hat", sagte DTB-Vizepräsident Dirk Hordorff am Donnerstag in Stuttgart.

Ex-Profi Rittner hatte das Team 2005 übernommen und im vergangenen Jahr erstmals seit 22 Jahren wieder ins Fed-Cup-Endspiel geführt. Am vergangenen Wochenende was das DTB-Quartett um Andrea Petkovic, Angelique Kerber, Sabine Lisicki und Julia Görges im Halbfinale von Sotschi an Gastgeber Russland gescheitert (2:3).

Rittner bleibt als Bundestrainerin auch weiter hauptverantwortlich für die Nachwuchsförderung des Verbandes im weiblichen Bereich. Im neuen Vertrag, der in den nächsten ein, zwei Wochen unterschrieben werden soll, steht auch, dass Rittner dem DTB an mehr Tagen als bisher zur Verfügung stehen wird.

Die WTA-Tour im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung