Dienstag, 03.03.2015

Davis Cup-Duell mit Frankreich

Kohlmann lässt Aufstellung offen

Der neue Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann hat die Besetzung der beiden Einzel für das Erstrundenspiel gegen Frankreich von Freitag bis Sonntag in Frankfurt noch offen gelassen. "Das entscheide ich am Donnerstag", sagte der 41-Jährige am Dienstag. Bei Frankreich hat David Monfils Probleme.

Das letzte Duell des deutschen Davis-Cup-Teams mit Frankreich ging verloren
© getty
Das letzte Duell des deutschen Davis-Cup-Teams mit Frankreich ging verloren

Kohlmann will in den nächsten Tagen noch abwarten, wie Philipp Kohlschreiber (Augsburg) seine fiebrige Erkältung verkraftet hat. Der Weltranglisten-28. hatte wegen der Erkrankung in der vergangenen Woche seine Teilnahme am ATP-Turnier in Dubai absagen müssen.

"Ich habe eine Woche im Bett gelegen und habe versucht, mich gesund zu schlafen", sagte die deutsche Nummer eins Kohlschreiber, gab aber halbwegs Entwarnung: "Ich bin guter Dinge, dass ich am Freitag im Vollbesitz meiner Kräfte bin." Seit Montag nimmt Kohlschreiber am Training der Mannschaft in der Fraport-Arena teil.

Auch Frankreich mit Problemen

Neben dem 31-jährigen Kohlschreiber kommen im DTB-Team Benjamin Becker (Orscholz/Nr. 39) und Jan-Lennard Struff (Warstein/Nr. 74) als Einzelspieler in Frage. Im Doppel dürfte Andre Begemann (Lemgo/Doppel-Nr. 42) gesetzt sein.

Auch bei Frankreich ist das Team noch offen. Gael Monfils hat den Grund für seine kurzfristige Zusage für einen Einsatz im Davis-Cup-Erstrundenspiel gegen Deutschland von Freitag bis Sonntag in Frankfurt/Main offen gelassen. "Ich bin hier, ich bin fit, und ich bin bereit zu spielen", sagte der Weltranglisten-19. Monfils am Dienstag und reagierte gereizt auf Nachfragen.

Der 28-jährige Monfils ("Ich liebe den Davis Cup") hatte kurz vor der Nominierung in einem Gespräch mit der Sporttageszeitung L'Equipe angekündigt, dass er seinem Team in Frankfurt nicht zur Verfügung stehen werde. Monfils begründete dies damit, dass sein deutscher Trainer Jan de Witt ihm von einem Einsatz abgeraten habe. Jo-Wilfried Tsonga hatte seine Teilnahme wegen einer Verletzung abgesagt.

Die deutsche Auswahl hat gegen die Equipe Tricolore nur zwei von zehn Vergleichen gewinnen können - der letzte Sieg liegt bereits 77 Jahre (1938) zurück. "Wir sind in keiner Partie Favorit, aber wir werden in jedem Match unsere Chance bekommen. Es zählt dann, diese zu nutzen", sagte Kohlmann.

Get Adobe Flash player

Die aktuelle ATP-Weltrangliste


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.