Überraschung in Miami

Sharapova scheitert in Runde zwei

SID
Freitag, 27.03.2015 | 09:15 Uhr
Maria Sharapova ist in Miami bereits in Runde zwei gescheitert
© getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr19:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
Stanford Bank of the West Classic: Viertelfinals
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
Citi Open Women Single
Sa22:30
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
Stanford Bank of the West Classic: Halbfinals
Citi Open Women Single
So23:00
Washington Citi Open: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
Stanford Bank of the West Classic: Finale

Superstar Maria Sharapova (27) ist beim WTA-Turnier von Miami/Florida überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden. Die Weltranglistenzweite aus Russland verlor das russische Duell gegen Daria Gawrilowa (WTA-Nr. 97) 6:7 (4:7), 3:6. In den vergangenen Jahren hatte Sharapova im Crandon Park von Key Biscayne fünfmal im Finale gestanden.

Gewonnen hat sie das hochklassig besetzte und mit 5,38 Millionen Dollar dotierte Hardplatz-Turnier allerdings noch nie.

Es ist das erste Mal seit August 2013, dass Australian-Open-Finalistin Sharapova bereits an der Auftakthürde scheiterte. "Das Ergebnis ist schon überraschend, ich hatte erwartet zu gewinnen", sagte die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin und haderte mit ihrer Leistung: "Ich war nicht geduldig genug und wollte zu viele direkte Punkte machen."

Schon beim Turnier in Indian Wells/Kalifornien war die an Position zwei gesetzte Sharapova bereits im Achtelfinale an der Italienerin Flavia Pennetta gescheitert. Die derzeitige Form der bestverdienenden Sportlerin der Welt (24,4 Mio. Dollar im Jahr) dürfte auch der deutschen Fed-Cup-Mannschaft um Teamchefin Barbara Rittner Hoffnung geben. Die DTB-Auswahl trifft im Halbfinale am 18./19. April in Sotschi auf Gastgeber Russland mit Superstar Sharapova.

Gawrilowa kann Glück kaum fassen

Wildcard-Inhaberin Gawrilowa (21), einst die Nummer eins der Juniorinnen-Weltrangliste, konnte ihr Glück nach dem ersten Sieg gegen eine Top-Ten-Spielerin kaum fassen. "Schon als junges Mädchen habe ich davon geträumt, Maria zu schlagen. Als sie damals Wimbledon gewonnen hat, saß ich vor dem Fernseher und sagte mir: Ich will irgendwann unbedingt gegen sie spielen - und sie besiegen", berichtete Gawrilowa, die nun auf die Japanerin Kurumi Nara trifft.

Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic hatte ihre Auftakthürde in Miami dagegen souverän gemeistert. Die Weltranglistenzehnte aus Darmstadt besiegte die Amerikanerin Christina McHale 6:2, 6:2 und bekommt es nun mit Kristina Mladenovic (Frankreich) zu tun.

Am Freitag spielen Indian-Wells-Halbfinalistin Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 27) und Julia Görges (Bad Oldesloe) gegeneinander um den Einzug in die dritte Runde. Angelique Kerber (Kiel/Nr. 13) trifft auf die Britin Heather Watson, während Qualifikantin Tatjana Maria (Bad Saulgau) gegen Eugenie Bouchard (Kanada/Nr. 6) krasse Außenseiterin ist.

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung