Im Fed-Cup-Duell Deutschland gegen Russland

Sharapova fällt wohl aus

SID
Mittwoch, 18.02.2015 | 13:25 Uhr
Maria Sharapova fällt wohl für das Fed-Cup-Halbfinale gegen Deutschland aus
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 1
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Superstar Maria Sharapova wird dem russischen Fed-Cup-Team im Halbfinale gegen die deutsche Mannschaft am 18./19. April in Moskau wohl nicht zur Verfügung stehen.

Nach Informationen des Internetportals "Tennis.com" hat die Weltranglistenzweite dem russischen Verbandspräsidenten Schamil Tarpitschew ihre Absage bereits mitgeteilt.

French-Open-Siegerin Scharapowa will sich demnach auf ihren Start beim WTA-Turnier in Stuttgart (ab 20. April) konzentrieren, in dessen Rahmen sie als Porsche-Markenbotschafterin auch einige repräsentative Auftritte wahrnehmen möchte.

Damit würden sich die Chancen des deutschen Quartetts von Teamchefin Barbara Rittner auf die zweite Finalteilnahme in Folge erhöhen. Die 27-jährige Scharapova hatte Russland vor knapp zwei Wochen mit zwei Einzelsiegen zu einem 4:0-Viertelfinalerfolg gegen Gastgeber Polen geführt.

Um sich für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro zu qualifizieren, müsste Scharapova allerdings noch zwei weitere Einsätze im russischen Fed-Cup-Team absolvieren.

Die WTA-Weltrangliste in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung