Einladungsturnier in Abu Dhabi

Murray gewinnt kampflos gegen Djoker

SID
Samstag, 03.01.2015 | 16:15 Uhr
Trotz des Titels plagt sich Andy Murray mit Verletzungssorgen herum
© getty

Tennis-Olympiasieger Andy Murray hat das Einladungsturnier in Abu Dhabi kampflos gewonnen. Sein Finalgegner Novak Djokovic (Serbien) verzichtete wegen Fiebers auf das Endspiel, der Weltranglistenerste verpasste damit die Chance, die Veranstaltung zum vierten Mal nacheinander zu gewinnen.

Der Brite Murray hatte im Halbfinale am Freitag den Spanier Rafael Nadal deutlich besiegt, Djokovic setzte sich gegen Stan Wawrinka (Schweiz) in zwei Sätzen durch. Im Spiel um Platz drei gewann Nadal gegen Wawrinka 7:6 (7:1), 6:3.

"Ich bin wirklich enttäuscht, die Chance auf den erneuten Titelgewinn verpasst zu haben", sagte Becker-Schützling Djokovic: "Gratulation an Andy. Es ist schade, dass wir nicht spielen konnten, aber ich bin mir sicher, dass wir uns bald wieder auf dem Platz treffen werden."

Auch Murray ist angeschlagen

Gut zwei Wochen vor Beginn der Australian Open in Melbourne (19. Januar bis 1. Februar) plagt sich allerdings auch Murray mit Verletzungsproblemen herum. Im Spiel gegen Nadal schmerzte plötzlich die linke Schulter des Weltranglistensechsten.

"Ich weiß nicht genau, was passiert ist", sagte Murray: "Ich hatte so etwas noch nie zuvor. Es ist ziemlich schmerzhaft." Nach einer Ultraschall-Untersuchung wollte Murray entscheiden, ob er in der kommenden Woche beim Hopman Cup in Perth teilnimmt.

Die ATP-Weltrangliste in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung