Montag, 26.01.2015

Australian Open - Tag 8

Nole-Durchmarsch geht weiter

Das Achtelfinale ist im vollen Gange. Stan Wawrinka setzt sich nach großem Kampf gegen einen Spanier durch und trifft nun auf Kei Nishikori, Serena Williams schlägt eine Angstgegnerin. Milos Raonic gewinnt in fünf umkämpften Sätzen und muss als nächstes gegen Novak Djokovic ran. Für Victoria Azarenka ist das Turnier beendet.

Novak Djokovic ließ sich von Gilles Muller nicht beirren und steht im Viertelfinale
© getty
Novak Djokovic ließ sich von Gilles Muller nicht beirren und steht im Viertelfinale

Damen - Achtelfinale (alle Matches):

Serena Williams (USA/1) - Garbine Muguruza (ESP/24) 2:6, 6:3, 6:2

Nichtmal ein Jahr ist vergangen, da kassierte Serena Williams die vielleicht überraschendste Pleite ihrer Grand-Slam-Karriere. Und dann auch noch eine richtig deutliche. In der zweiten Runde der French Open 2014 gewann sie gar nur vier Spiele und musste die Koffer packen. Ihre Gegnerin damals? Garbine Muguruza. Sie war also gewarnt - und trotzdem sah es auch in Melbourne erst so aus, als würde sich die Geschichte wiederholen.

Denn im ersten Satz wurde Serena - so merkwürdig das klingt - von ihrer Gegnerin überpowert. Die Weltranglistenerste, die sich in den letzten Tagen mit einer Erkältung herumplagte und auch während des Matches häufig husten musste, hatte zu Anfang vor allem mit dem Aufschlag Probleme. Zweimal nahm die 21-jährige Spanierin ihr den Aufschlag im ersten Satz ab, während Serena ihre 6 Breakchancen nicht nutzen konnte.

Muguruzas Spiel setzte ihr zu: "Sie bringt richtig viel Tempo, richtig viel Power hinter ihre Schläge." Im Gegensatz zu den French Open gelang es ihr diesmal aber, zurückzukommen - dank einer Art Psychotrick, wie sie später verriet: "Ich habe gedacht: 'Was kann ich jetzt machen?' Aber was auch immer passieren würde, ich dachte mir, ich habe hier ja schon fünfmal gewonnen."

Trend

Wer gewinnt die French Open 2015?

Maria Sharapova
Serena Williams
Petra Kvitova
Simona Halep
Ana Ivanovic
eine andere Spielerin

Es funktionierte. Nach und nach mobilisierte sie ihre Reserven und übernahm die Kontrolle - den zweiten Satz tütete sie mit drei Assen sowie einem Service-Winner im letzten Aufschlagspiel ein, Gefühlsausbruch inklusive. Und auch im Entscheidungssatz behielt sie die Oberhand, auch wenn sie bei ihrem ersten Service-Game ganze sechs Aufschlagspiele abwehren musste. Die Top-Favoritin ist also mit einem blauen Auge davon gekommen. Das gesammelte Selbstvertrauen dürfte im Viertelfinale Gold wert sein, denn dort wartet mit Dominika Cibulkova eine Vorjahresfinalistin.

Dominika Cibulkova (SVK/11) - Victoria Azarenka (BLR) 6:2, 3:6, 6:3

Wiederholt sich die Cinderella-Story aus dem letzten Jahr für Dominika Cibulkova? Mit Siegen über Radwanska und Halep erreichte die Slowakin 2014 in Melbourne ihr erstes und bisher einziges Grand-Slam-Finale, das sie dann gegen Li Na verlor. Heuer zeigt sie erneut die Form, die ihren Lauf damals befeuerte - und beendete damit das Comeback von Victoria Azarenka, die das Turnier immerhin auch schon zweimal gewonnen hat.

44 (gegenüber 32) Winner produzierte Cibulkova und nahm ihrer Gegnerin insgesamt siebenmal das Service ab. Dennoch war das Match extrem umkämpft, wie folgende Statistik beweist: Insgesamt gewann sie nur drei Punkte mehr als Azarenka. In den entscheidenden Momenten halfen Cibulkova die Erfahrungen aus dem letzten Jahr. "Ich kam auf den Court und schon kamen all die schönen Erinnerungen wieder hoch. Ich habe mir gedacht: 'Ich bin auch eine gute Spielerin und ich kann es schaffen.' Nur so hat man eine Chance gegen diese großartigen Gegnerinnen."

Vika erreichte nur im zweiten Satz die dominante Form, die sie bei den Siegen über Sloane Stephens und Caroline Wozniacki an den Tag gelegt hatte. Dort standen 16 Winnern nur 8 Unforced Errors gegenüber, zudem nutzte sie alle drei Breakchancen. In den anderen Sätzen war das Verhältnis zwischen Winnern und Fehlern dagegen deutlich schlechter - kombiniert waren es in Satz eins und drei 16 Winner bei 21 Fehlern. Letztendlich zu viel gegen die aggressive Slowakin.

Madison Keys (USA) - Madison Brengle (USA) 6:2, 6:4

Australian Open 2015: Die Bilder der zweiten Woche
Tag 14: Bevor die Herren ihr Finale bestreiten mussten, durfte Serena Williams ihre am Vortag gewonnene Trophäe im Park spazieren führen
© getty
1/53
Tag 14: Bevor die Herren ihr Finale bestreiten mussten, durfte Serena Williams ihre am Vortag gewonnene Trophäe im Park spazieren führen
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber.html
Und auch das Mixed-Doppel war vorher dran: Martina Hingis und Leander Paes kamen aus dem Lachen gar nicht mehr raus
© getty
2/53
Und auch das Mixed-Doppel war vorher dran: Martina Hingis und Leander Paes kamen aus dem Lachen gar nicht mehr raus
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=2.html
Dann war es aber Zeit für das Main Event - die Murray-Supporter stehen offensichtlich auf clevere Wortspiele
© getty
3/53
Dann war es aber Zeit für das Main Event - die Murray-Supporter stehen offensichtlich auf clevere Wortspiele
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=3.html
Aber natürlich ließen sich auch die Fans von Djokovic nicht lumpen
© getty
4/53
Aber natürlich ließen sich auch die Fans von Djokovic nicht lumpen
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=4.html
Das Outfit des Tages hatte zweifellos Kim Sears an. Die richtige Reaktion auf die Kritik an ihren Schimpftiraden aus dem Halbfinale gegen Tomas Berdych...
© getty
5/53
Das Outfit des Tages hatte zweifellos Kim Sears an. Die richtige Reaktion auf die Kritik an ihren Schimpftiraden aus dem Halbfinale gegen Tomas Berdych...
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=5.html
Freund Andy brachte es allerdings nichts, obwohl der Schotte lange Zeit bravourös kämpfte
© getty
6/53
Freund Andy brachte es allerdings nichts, obwohl der Schotte lange Zeit bravourös kämpfte
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=6.html
Denn am Ende war der König von Australien wieder einmal nicht zu bezwingen
© getty
7/53
Denn am Ende war der König von Australien wieder einmal nicht zu bezwingen
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=7.html
Der Djoker bedankte sich natürlich auch artig bei seinem Coach Boris Becker, der das ganze Spiel über mitfieberte
© getty
8/53
Der Djoker bedankte sich natürlich auch artig bei seinem Coach Boris Becker, der das ganze Spiel über mitfieberte
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=8.html
Zum fünften Mal erhielt Nole den großen Pott - und zum vierten Mal wurde Murray Zweiter
© getty
9/53
Zum fünften Mal erhielt Nole den großen Pott - und zum vierten Mal wurde Murray Zweiter
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=9.html
Tag 13: Grand-Slam-Titel Nummer 19? Check! Da kann man sich schon mal neckisches Grinsen leisten
© getty
10/53
Tag 13: Grand-Slam-Titel Nummer 19? Check! Da kann man sich schon mal neckisches Grinsen leisten
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=10.html
Martina Navratilova (M.) hat übrigend nur 18 Grand-Slam-Titel vorzuweisen. "Nur"...
© getty
11/53
Martina Navratilova (M.) hat übrigend nur 18 Grand-Slam-Titel vorzuweisen. "Nur"...
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=11.html
Für Serena Williams war der Sieg eine echte Erlösung. Das sie nicht damit gerechnet hatte...
© getty
12/53
Für Serena Williams war der Sieg eine echte Erlösung. Das sie nicht damit gerechnet hatte...
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=12.html
... erkannte jeder an ihrem ausgiebigen Jubelarie nach dem verwerteten Matchball im Tie-Break des zweiten Satzes
© getty
13/53
... erkannte jeder an ihrem ausgiebigen Jubelarie nach dem verwerteten Matchball im Tie-Break des zweiten Satzes
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=13.html
Einmal Hüpfen geht noch - sieht fast aus wie Superman im Steigflug
© getty
14/53
Einmal Hüpfen geht noch - sieht fast aus wie Superman im Steigflug
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=14.html
Maria Sharapova erkannte die Leistung jedenfalls an und beglückwünschte die Siegerin ordentlich und fair
© getty
15/53
Maria Sharapova erkannte die Leistung jedenfalls an und beglückwünschte die Siegerin ordentlich und fair
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=15.html
Im Match präsentierte sich Serena stark und zeigte sogar eine Breakdance-Einlage - sie war wohl ausgerutscht
© getty
16/53
Im Match präsentierte sich Serena stark und zeigte sogar eine Breakdance-Einlage - sie war wohl ausgerutscht
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=16.html
Nicht nur Williams präsentierte sich agil, auch die Ballkinder waren emsig unterwegs
© getty
17/53
Nicht nur Williams präsentierte sich agil, auch die Ballkinder waren emsig unterwegs
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=17.html
Es hatte überraschend begonnen zu regnen, das Dach musste geschlossen werden
© getty
18/53
Es hatte überraschend begonnen zu regnen, das Dach musste geschlossen werden
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=18.html
Das war Sharapavos Pech. Sie hatte vorher deutlich besser in ihren Rhythmus gefunden als nach den Trockerarbeiten
© getty
19/53
Das war Sharapavos Pech. Sie hatte vorher deutlich besser in ihren Rhythmus gefunden als nach den Trockerarbeiten
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=19.html
Tag 12: Prominenz auf der Tribüne - Niall Horan von One Direction. Was der Mann vorzuweisen hat? Immerhin vier Nummer-1-Alben in den USA!
© getty
20/53
Tag 12: Prominenz auf der Tribüne - Niall Horan von One Direction. Was der Mann vorzuweisen hat? Immerhin vier Nummer-1-Alben in den USA!
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=20.html
Auf dem Court war aber Stan Wawrinka im Einsatz! Und die Fans standen auf den Rängen wie zwei Schweizer Toblerone-Stangen - steinhart und unzerbrechlich!
© getty
21/53
Auf dem Court war aber Stan Wawrinka im Einsatz! Und die Fans standen auf den Rängen wie zwei Schweizer Toblerone-Stangen - steinhart und unzerbrechlich!
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=21.html
Ja was denn nun? Stan oder vielleicht doch der Djoker? Man muss sich auch mal entscheiden im Leben...
© getty
22/53
Ja was denn nun? Stan oder vielleicht doch der Djoker? Man muss sich auch mal entscheiden im Leben...
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=22.html
Am Ende das Tages zwang Novak Djokovic seinen Kontrahenten in fünf spannenden Sätzen in die Knie und steht im Finale - der Titelverteidiger ist raus!
© getty
23/53
Am Ende das Tages zwang Novak Djokovic seinen Kontrahenten in fünf spannenden Sätzen in die Knie und steht im Finale - der Titelverteidiger ist raus!
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=23.html
Da freute sich natürlich auch Djoker-Coach Boris Becker
© getty
24/53
Da freute sich natürlich auch Djoker-Coach Boris Becker
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=24.html
Martina Hingis (r.) war übrigens im Mixed-Doppel im Einsatz. Mittlerweile ist die ehemalige Nummer 1 der Welt 34 Jahre alt, für ganz nach oben muss aber schon ein Fernglas her
© getty
25/53
Martina Hingis (r.) war übrigens im Mixed-Doppel im Einsatz. Mittlerweile ist die ehemalige Nummer 1 der Welt 34 Jahre alt, für ganz nach oben muss aber schon ein Fernglas her
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=25.html
Ein Urschrei! Serena Williams steht im Finale - trotz aller Probleme bei der Vorbereitung und ihrer Erkältung
© getty
26/53
Ein Urschrei! Serena Williams steht im Finale - trotz aller Probleme bei der Vorbereitung und ihrer Erkältung
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=26.html
Gegen Madison Keys brauchte sie allerdings neun Matchbälle, um ihre Landsfrau nach Hause zu schicken
© getty
27/53
Gegen Madison Keys brauchte sie allerdings neun Matchbälle, um ihre Landsfrau nach Hause zu schicken
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=27.html
Die Finalgegnerin: Maria Sharapova. Die Russin hat allerdings keine guten Erinnerungen an ihre Nemesis
© getty
28/53
Die Finalgegnerin: Maria Sharapova. Die Russin hat allerdings keine guten Erinnerungen an ihre Nemesis
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=28.html
Stan Wawrinka hatte nur wenig Interesse an den Matches. Er spielte lieber
© getty
29/53
Stan Wawrinka hatte nur wenig Interesse an den Matches. Er spielte lieber
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=29.html
Andy Murrays Lebensgefährtin Kim Sears litt, feierte und freute sich am Ende mit dem Schotten
© getty
30/53
Andy Murrays Lebensgefährtin Kim Sears litt, feierte und freute sich am Ende mit dem Schotten
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=30.html
Murray qualifizierte sich mal wieder für das Finale der Aussie Open - gewonnen hat er sie noch nie
© getty
31/53
Murray qualifizierte sich mal wieder für das Finale der Aussie Open - gewonnen hat er sie noch nie
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=31.html
Gegner Tomas Berdych haderte mit seinen Schlägern, doch der Grund für seine Pleite war sein schwaches Aufschlagspiel
© getty
32/53
Gegner Tomas Berdych haderte mit seinen Schlägern, doch der Grund für seine Pleite war sein schwaches Aufschlagspiel
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=32.html
Tag 10: "HALBFINALE", dachte sich wohl auch dieser Stan-the-Man-Fan. Wawrinka trifft dort auf Novak Djokovic
© getty
33/53
Tag 10: "HALBFINALE", dachte sich wohl auch dieser Stan-the-Man-Fan. Wawrinka trifft dort auf Novak Djokovic
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=33.html
Sayonara, Ken! Nishikori zog gegen Titelverteidiger Wawrinka den kürzeren
© getty
34/53
Sayonara, Ken! Nishikori zog gegen Titelverteidiger Wawrinka den kürzeren
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=34.html
Ob die wohl echt sind? Also die Haare natürlich!
© getty
35/53
Ob die wohl echt sind? Also die Haare natürlich!
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=35.html
Bei den Damen war derweil Gymnastik an gesagt. Serena Williams machte mit Dominika Cibulkova kurzen Prozess
© getty
36/53
Bei den Damen war derweil Gymnastik an gesagt. Serena Williams machte mit Dominika Cibulkova kurzen Prozess
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=36.html
"Tut's da weh? Und hier? Nein? Hier?" Egal. Madison Keys schaltete Landsfrau Venus Williams auch so aus
© getty
37/53
"Tut's da weh? Und hier? Nein? Hier?" Egal. Madison Keys schaltete Landsfrau Venus Williams auch so aus
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=37.html
Ander Julia Görges, die wegen eines Magen-Darm-Virus die Chance auf den Doppel-Titel sausen lassen musste
© getty
38/53
Ander Julia Görges, die wegen eines Magen-Darm-Virus die Chance auf den Doppel-Titel sausen lassen musste
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=38.html
Tag 9: Gestatten, Halimah Kyrgios. Schwester von Nick. Und mit den schönsten roten Lippen der diesjährigen Australian Open
© getty
39/53
Tag 9: Gestatten, Halimah Kyrgios. Schwester von Nick. Und mit den schönsten roten Lippen der diesjährigen Australian Open
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=39.html
Auch die Kyrgios Army war natürlich da. Doch der Australier musste sich Andy Murray geschlagen geben
© getty
40/53
Auch die Kyrgios Army war natürlich da. Doch der Australier musste sich Andy Murray geschlagen geben
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=40.html
Achtung, Kreischalarm! Niall Horan (l.) war ebenfalls vor Ort. Wer das ist? Ein Sänger der britischen Band One Direction. Muss man nicht kennen...
© getty
41/53
Achtung, Kreischalarm! Niall Horan (l.) war ebenfalls vor Ort. Wer das ist? Ein Sänger der britischen Band One Direction. Muss man nicht kennen...
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=41.html
Wir fassen mal Tomas Berdychs Leben zusammen. Hier haben wir Ester Satorova, seine Verlobte. Und dann...
© getty
42/53
Wir fassen mal Tomas Berdychs Leben zusammen. Hier haben wir Ester Satorova, seine Verlobte. Und dann...
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=42.html
...wäre da noch seine Gala gegen Rafael Nadal. Da kann man schon mal neidisch werden - also auf Berdych, nicht auf einen verzweifelten Rafa
© getty
43/53
...wäre da noch seine Gala gegen Rafael Nadal. Da kann man schon mal neidisch werden - also auf Berdych, nicht auf einen verzweifelten Rafa
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=43.html
Falls es mit der Karriere mal nicht mehr klappt, kann Barbora Zahlavova Strycova zumindest zum Zirkus gehen
© getty
44/53
Falls es mit der Karriere mal nicht mehr klappt, kann Barbora Zahlavova Strycova zumindest zum Zirkus gehen
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=44.html
Zum Abschluss natürlich der Clash of the Beauties! Maria Sharapova offenbarte einiges - und gewann...
© getty
45/53
Zum Abschluss natürlich der Clash of the Beauties! Maria Sharapova offenbarte einiges - und gewann...
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=45.html
...vielleicht auch deswegen gegen Eugenie Bouchard. Aber die Fans der Kanadierin blieben ihr trotzdem treu
© getty
46/53
...vielleicht auch deswegen gegen Eugenie Bouchard. Aber die Fans der Kanadierin blieben ihr trotzdem treu
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=46.html
Tag 8: Auch in der zweiten Woche sind die Australier Feuer und Flamme für ihr Turnier
© getty
47/53
Tag 8: Auch in der zweiten Woche sind die Australier Feuer und Flamme für ihr Turnier
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=47.html
Ist das etwa Carlos Valderrama? Prominenz gibt es bei den Australian Open ja häufig zu sehen!
© getty
48/53
Ist das etwa Carlos Valderrama? Prominenz gibt es bei den Australian Open ja häufig zu sehen!
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=48.html
Victoria Azarenka wurde von ihrer Gegnerin Cibulkova auf den Boden der Tatsachen geholt
© getty
49/53
Victoria Azarenka wurde von ihrer Gegnerin Cibulkova auf den Boden der Tatsachen geholt
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=49.html
Ekaterina Makarova testet nach ihrem Sieg über Julia Görges die Freizeitmöglichkeiten rund um Melbourne
© getty
50/53
Ekaterina Makarova testet nach ihrem Sieg über Julia Görges die Freizeitmöglichkeiten rund um Melbourne
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=50.html
Seren Williams lies ihrer Freude über das Erreichen des Viertelfinals freien Lauf
© getty
51/53
Seren Williams lies ihrer Freude über das Erreichen des Viertelfinals freien Lauf
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=51.html
Auch Milos Raonic durfte sich über den Einzug in die nächste Runde freuen - obligatorisches Unterzeichnen der Fahne inklusive
© getty
52/53
Auch Milos Raonic durfte sich über den Einzug in die nächste Runde freuen - obligatorisches Unterzeichnen der Fahne inklusive
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=52.html
Rollstuhltennis-Spieler David Hall wurde in die australische Tennis Hall of Fame auf genommen
© getty
53/53
Rollstuhltennis-Spieler David Hall wurde in die australische Tennis Hall of Fame auf genommen
/de/sport/diashows/1501/tennis/australian-open-2015/zweite-woche/federer-nadal-djokovic-serena-sharapova-kerber,seite=53.html
 

Letztes Jahr gab es Eugenie Bouchard, die in Melbourne das bis dahin beste große Turnier ihrer Karriere spielte. Dieses Jahr gibt es Madison Keys. Die 19-Jährige, die in der Runde zuvor Petra Kvitova ausgeschaltet hatte, ließ im Duell der Madisons die nächste starke Vorstellung folgen und steht nun im Viertelfinale - zum ersten Mal in ihrer Karriere, versteht sich. Dabei war es ihr fast schon unangenehm, dass sie gegen eine Bekannte gewann: "Es ist ohnehin nicht leicht, so ein großes Spiel zu absolvieren. Und dann ging es auch noch gegen eine gute Freundin von mir."

Es war das erste seit den US Open 2002, dass zwei Amerikanerinnen, die nicht Williams mit Nachnamen heißen, so spät noch bei einem Grand Slam aufeinandertrafen. Wirklich spielen tat aber nur eine von ihnen. Das Winner-Verhältnis sprach Bände: Während Brengle gerade einmal drei Gewinnschläge produzierte, waren es bei Keys satte 38 - und dazu noch vier Breaks.

Keys, die seit diesem Jahr von Lindsay Davenport trainiert wird, spielte unheimlich aggressiv und ging unter anderem 22mal ans Netz, wo sie starke 18 Punkte machte. Insgesamt dauerte das Match nur rund eine Stunde - Brengle war gegen ihre Freundin chancenlos.

Venus Williams (USA/18) - Agnieszka Radwanska (POL/6) 6:3, 2:6, 6:1

Vor Venus Williams kann man nur den Hut ziehen. 2010 stand sie zuletzt in einem Grand-Slam-Viertelfinale, seitdem machte sich das Alter bemerkbar - aber auch das bei ihr diagnostizierte Sjögren-Syndrom, eine Autoimmunerkrankung, die ihr regelmäßig die Energie raubte und sie schlapp wirken ließ. Nun aber zeigte sie seit Monaten wieder eine aufsteigende Form, und mit dem Sieg über Agnieszka Radwanska ist es wohl offiziell, dass sie wieder zurück auf der großen Bühne angekommen ist.

Abgesehen von einer kurzen Schwächephase im zweiten Satz dominierte die 34-Jährige die Partie nach Belieben und erinnerte daran, wie sie in ihrer Karriere insgesamt sieben Grand-Slam-Titel einfahren konnte. 43 Winner zeugten davon, wie aggressiv Venus agierte. Wenn Radwanska über den zweiten Aufschlag gehen musste, gewann Williams 72 Prozent der Punkte, weil sie die Polin so bedingungslos attackierte.

Nun steht sie im Viertelfinale - und trifft dort auf eine weitere Amerikanerin: Madison Keys. Diese war noch nicht einmal geboren, als Venus bereits auf der Tour aktiv war. Sollte sie diese Hürde schaffen, könnte Venus im Halbfinale auf ihre größte Rivalin treffen - ihre Schwester.

Damen - Doppel, Achtelfinale (Alle Matches):

Julia Görges (GER/16)/Anna-Lena Grönefeld (GER/16) - Sara Errani (ITA/1)/Roberta Vinci (ITA/1) 6:3, 4:6, 7:5

Die zweite Woche findet ohne deutsche Beteiligung statt? Mitnichten! Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld sorgten im Achtelfinale für eine faustdicke Überraschung. Nach tollem Fight warf das deutsche Doppel die topgesetzten Italienerinnen Sara Errani und Roberta Vinci aus dem Turnier und darf nun weiter vom ersten großen Wurf träumen. Es ist das zweite Grand-Slam-Viertelfinale, das Görges und Grönefeld gemeinsam erreichen. Dort warten die ungesetzten Kiki Bertens (Niederlande) und Johanna Larsson (Schweden).

Seite 1: Tag 8 der Damen

Seite 2: Tag 8 der Herren

Die WTA-Weltrangliste

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.