WTA Tournament of Champions

Petkovic zieht ins Finale ein

SID
Samstag, 01.11.2014 | 17:32 Uhr
Andrea Petkovic steht im Finale von Sofia
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
Live
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic hat das Endspiel des "WTA Tournament of Champions" im bulgarischen Sofia erreicht. Die 27-Jährige setzte sich im Halbfinale am Samstag gegen die Spanierin Garbine Muguruza mit 6:1, 6:4 durch und bestätigte ihre aufsteigende Form der vergangenen Tage.

Petkovic spielt im Finale nun gegen Flavia Pennetta um ihren ersten Turniersieg seit Juli. Die Italienerin gewann ihr Halbfinale gegen Carla Suarez Navarro (Spanien) mit 6:4, 6:2.

"Ich habe bis zum Stand von 6:1 und 5:2 richtig, richtig gut gespielt", sagte Petkovic: "Ich habe nichts verhauen und den Ball gefühlt. Aber dann hat Garbine härter gespielt und weniger Fehler gemacht. Am Ende habe ich fast Glück gehabt, zu gewinnen." Muguruza hatte im zweiten Satz eine kleine Aufholjagd gestartet.

Nach 1:12 Stunden verwandelte die Deutsche ihren bereits vierten Matchball und feierte damit im zweiten Vergleich mit Muguruza ihren zweiten Sieg. Bei der mit 750.000 Dollar dotierten Konkurrenz findet Petkovic, die für das Fed-Cup-Finale am 8./9. November in Tschechien nominiert ist, offenbar gerade rechtzeitig ihre Form.

Rittner: "Andy hat sich frei gespielt"

"Andy hat sich wieder frei gespielt. Diese Form und das damit verbundene Selbstvertrauen kommen genau richtig für Prag", hatte Bundestrainerin Barbara Rittner bereits am Freitag dem "SID" gesagt.

Petkovic hatte noch im Juli das WTA-Turnier in Bad Gastein (Österreich) gewonnen und scheiterte wenig später in Stanford (USA) erst im Halbfinale an der Weltranglistenersten Serena Williams. Anschließend zeigte die Formkurve jedoch nach unten. Im Oktober scheiterte die Hessin in Linz und Luxemburg jeweils deutlich an ihrer Auftakthürde und reiste belastet zum "Tournament of Champions".

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung