Ambitionierter Bundesliga-Aufsteiger

Lisicki und Beck spielen für TC Rüppurr

SID
Mittwoch, 12.11.2014 | 13:10 Uhr
Sabine Lisicki wird vor den French Open ein Heimspiel für den TC Rüppurr bestreiten
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Fed-Cup-Spielerin Sabine Lisicki schlägt auch in der nächsten Saison für den TC Karlsruhe-Rüppurr auf - Annika Beck spielt erstmals für den Wiederaufsteiger in die Tennis-Bundesliga.

Wie der zweimalige deutsche Meister mitteilte, wird Lisicki Mitte Mai, und damit vor den French Open in Paris, ein Heimspiel für die ambitionierten Badener bestreiten.

Schon unmittelbar vor ihrem Finaleinzug von Wimbledon 2013 war die aktuelle Nummer 27 der Welt für den damaligen Zweitligisten angetreten. Ihren für Juni geplanten Einsatz musste Lisicki aufgrund einer Handverletzung absagen.

"Ein Wort um Meisterschaft mitsprechen"

Annika Beck aus Bonn wird laut TC-Präsident und Cheftrainer Markus Schur "mindestens zwei unserer drei Heimspiele spielen". Beck, die im Oktober in Luxemburg ihr erstes WTA-Turnier gewann und aktuell auf Rang 54 geführt wird, war in den vergangenen Jahren für Bundesliga-Absteiger TEC Waldau Stuttgart angetreten.

Wie Schur sagte, wollen die Karlsruher "ein Wort im Kampf um die deutsche Meisterschaft mitsprechen". 2006 hatte Rüppurr als Aufsteiger den Titel gewonnen und ihn im Folgejahr erfolgreich verteidigt.

Im vergangenen Mai hatte Angelique Kerber ein Spiel für den Zweitligisten absolviert. Die deutsche Nummer eins spielt in der kommenden Saison wie Julia Görges für Aufsteiger Team Eckert Regensburg. Hinter den Bayern war der TC Rüppurr Zweiter der Südgruppe geworden. Die Karlsruher rückten für Bocholt ins Oberhaus nach.

Die ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung