Dienstag, 14.10.2014

WTA-Turnier in Luxemburg

Petkovic raus - Lisicki und Beck weiter

Licht und Schatten für die deutschen Tennisspielerinnen beim WTA-Turnier in Luxemburg: Während die topgesetzte Darmstädterin Andrea Petkovic gegen die Französin Pauline Parmentier nach einer schwachen Vorstellung bereits in der ersten Runde die Segel strich, folgten Sabine Lisicki und Annika Beck der Bad Seegebergerin Mona Barthel ins Achtelfinale.

Andrea Petkovic ist als topgesetzte Spielerin in Luxemburg bereits ausgeschieden
© getty
Andrea Petkovic ist als topgesetzte Spielerin in Luxemburg bereits ausgeschieden

Fed-Cup-Spielerin Petkovic, Nummer 16 der Welt, leistete sich viele einfache Fehler und verlor beim 4:6, 2:6 erstmals nach neun Jahren wieder ein Match gegen die 62 Plätze schlechter klassifizierte Parmentier. Auf der anschließenden Pressekonferenz brach die 27-Jährige in Tränen aus.

"Mir geht's momentan nicht so gut, gesundheitlich und privat", sagte die Fed-Cup-Spielerin: "Ich bin momentan nicht in irgendeiner Verfassung, Tennis zu spielen." Petkovic gilt eigentlich für das Fed-Cup-Finale gegen Tschechien am 8./9. November in Prag als gesetzt.

Lisicki glücklich

Lisicki gewann ihr Auftaktmatch nach anfänglichen Problemen mit 7:5, 6:0 gegen Daniela Hantuchova aus der Slowakei. In der nächsten Runde wartet auf die an Position drei gesetzte Berlinerin eine Qualifikantin - Ons Jabeur aus Tunesien oder die Tschechin Denisa Allertova.

Die Bonnerin Beck bezwang Timea Baczinsky aus der Schweiz mit 7:6 (8:6), 6:3. Nächste Gegnerin ist die an Position sechs gesetzte Italienerin Roberta Vinci.

"Es war ein hartes Match gegen meine Freundin Daniela Hantuchova. Ich bin glücklich, dass ich gewonnen habe", freute sich Lisicki via Twitter. Die 25-Jährige macht sich noch Hoffnungen auf eine Nominierung für das Fed-Cup-Finale am 8./9. November gegen Tschechien in Prag.

Warten auf Barbara Rittner

Teamchefin Barbara Rittner gibt ihr vierköpfiges Aufgebot am 29. Oktober bekannt. Lisicki hatte 2009 im Finale von Luxemburg gestanden, die einzige deutsche Siegerin war bisher Anke Huber (1996).

Am Montag hatte als erste DTB-Starterin Mona Barthel den Sprung ins Achtelfinale der mit 250.000 Dollar dotierten Hallen-Veranstaltung geschafft. Am Dienstagnachmittag waren im Einzel noch die topgesetzte Andrea Petkovic und Julia Görges im Einsatz.

Get Adobe Flash player

Friedsam scheidet aus

Wie Petkovic ausgeschieden sind Julia Görges (Bad Oldesloe), Anna-Lena Friedsam (Neuwied) und Wildcard-Inhaberin Antonia Lottner (Düsseldorf).

Die mit einer Wildcard ausgestattete frühere Top-20-Spielerin Görges unterlag der an Position fünf gesetzten US-Amerikanerin Varvara Lepchenko 3:6, 7:5, 2:6. Drei Tage nach ihrem bislang größten Erfolg verlor die 20-jährige Friedsam gegen die Niederländerin Kiki Bertens mit 6:2, 2:6, 4:6.

Die Deutsche war am vergangenen Samstag als Qualifikantin erst im Halbfinale von Linz in drei Sätzen an der späteren Siegerin Karolina Pliskova (Tschechien) gescheitert.

Für Friedsam war es das bislang beste Ergebnis auf der WTA-Tour. Lottner hatte bereits am Montag gegen die Rumänin Monica Niculescu verloren (2:6, 2:6).

Die WTA-Weltrangliste


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.