Erster Turniersieg auf der WTA-Tour

Beck triumphiert in Luxemburg

SID
Samstag, 18.10.2014 | 17:58 Uhr
Annika Beck feiert in Luxemburg ihren ersten Turniersieg auf der Tour
© getty
Advertisement
Bucharest Open Women Single
Fr13:00
WTA Bukarest: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Fr15:00
WTA Gstaad: Viertelfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Fr17:30
ATP Umag: Viertelfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Fr19:00
ATP Newport: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Sa11:00
WTA Gstaad: Halbfinals
Bucharest Open Women Single
Sa14:00
WTA Bukarest: Halbfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Sa17:30
ATP Umag: Halbfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Sa20:00
ATP Newport: Halbfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
So11:30
WTA Gstaad: Finale
Bucharest Open Women Single
So16:00
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
So20:00
ATP Umag: Finale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
So21:00
ATP Newport: Finale
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo12:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi12:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
Stanford Bank of the West Classic -
Tag 4

Tennisspielerin Annika Beck hat ihr erstes Turnier auf der Profitour gewonnen. Die 20-Jährige aus Bonn setzte sich die Vorjahresfinalistin in Luxemburg gegen die Tschechin Barbora Zahlavova Strycova mit 6:2, 6:1 durch. Es war der fünfte deutsche Erfolg auf der WTA-Tour in diesem Jahr. Zuvor hatten Andrea Petkovic (Darmstadt) in Charleston und Bad Gastein, Mona Barthel (Neumünster) in Bastad und Sabine Lisicki (Berlin) in Hongkong triumphiert.

Die Weltranglisten-60. Beck triumphierte in Luxemburg ohne Satzverlust und kassierte 34.677 Euro. Beim Hallenturnier im Großherzogtum waren auch Petkovic und Lisicki am Start, unterlagen jedoch früh nach katastrophalen Leistungen.

Becks Dank gehörte ihrem Trainer Robert Orlik. "Danke an mein Team und meinen Trainer. Ihr habt einen tollen Job gemacht. Ich widme Dir meinen ersten Titel", sagte die Einser-Abiturientin bei der Siegerehrung. Von der Gegnerin erhielt Beck ein dickes Lob. "Gratulation zum ersten WTA-Titel. Das hast Du echt gut gemacht", sagte Zahlavova Strycova.

Keine Fed-Cup Nominierung

Trotz ihrer herausragenden Verfassung wird Beck voraussichtlich nicht für das Fed-Cup-Finale in Prag (8./9. November) nominiert. Bundestrainerin Barbara Rittner hatte angekündigt, neben den gesetzten Petkovic und Angelique Kerber zwei Spielerinnen aus dem Trio Lisicki, Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld zu nominieren.

"Annika ist Teil des großen Teams und wird wie Mona Barthel auch nach Prag eingeladen", sagte Rittner dem SID: "Dieser Sieg in überzeugender Manier freut mich unheimlich für sie. Annika hat zuletzt viel an ihrem Spiel gearbeitet, sie spielt jetzt deutlich aggressiver."

Beck dominierte auf gewohnt schnellen Beinen die Partie gegen Zahlavova Strycova, die nicht zum tschechischen Aufgebot für Prag gehört. Nach 1:33 Stunden Spielzeit verwandelte die frühere Juniorensiegerin der French Open ihren ersten Matchball zum bislang größten Erfolg ihrer jungen Karriere.

Die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung