Ermittlungen um Matchmanipulation

SID
Mittwoch, 15.10.2014 | 12:35 Uhr
Nach dem Fussball gerät auch der Tennissport unter Verdacht von Spielmanipulation
© getty

Die Staatsanwaltschaft der norditalienischen Stadt Cremona, bekannt geworden durch Ermittlungen zu manipulierten Fußballspielen in der Serie A, nimmt nun die Tennis-Welt ins Visier.

Wie die "Gazzetta dello" Sport am Mittwoch berichtete, stehen einige namhafte Tennisspieler im Verdacht, Kontakt zu angeklagten Wettbetrügern zu haben. Belastendes Material liege den Ermittlern vor.

Enthüllungen über manipulierte Spiele haben in den vergangenen Jahren den italienischen Fußball immer wieder erschüttert. Die Behörden nahmen Dutzende Verdächtige fest, die Funktionäre bestraften die Klubs mit Punktabzügen und sperrten zahlreiche Spieler.

Die aktuelle Weltrangliste der ATP

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung